Frage von LoonyLuna, 130

Fahrleher schreit nur, was soll ich bloß tun?

Ich mache seit Ca. 3-4 Monaten meine Fahrstunden, und anfangs hat es auch gut geklappt. Mein Fahrlerer war super zufrieden und hat mich oft gelobt. Seit drei Wochen ist er plötzlich total anders. Letztens war es besonders schlimm. Ich fuhr einem Milimeter zu weit rechts, da hat er gesagt, ich solle doch in der nächsten Parklücke anhalten. Hab ich gemacht. Ich durfte mir danach einen 18-minütigen Vortrag anhören, dass er lange nicht eine solche schreckliche Fahrschülerin hatte. Mein Selbstbewusstsein war natürlich komplett am Boden. Kurz darauf meinte er ich soll umdrehen und wieder nachhause fahren, "er könne mich nicht mehr ertragen". Ich war natürlich den Tränen nah. Kurz vor meinem Haus, sind wir dann doch noch ein paar Runden gedreht. Allerdings nicht meine bezahlte Zeit. Ich muss jetzt noch 3 doppel Stunden bei ihm machen. Ich kann nicht mehr und habe Angst, dass er mich wieder beleidigt oder so. Soll ich jetzt noch wechseln oder lieber Augen zu und durch?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Klinkhaken, 29

Auto fahren sollte Spaß machen. Dann lernt es sich auch leichter. So ein Fahrlehrer geht gar nicht .Der sollte mit toter Materie arbeiten. Suche Dir einen Ansprechpartner in der FS ( Sekräterin oder vllt. Fahrlehrerin oder den Chef ) So etwas ist keine einmalige Sache und sie kennen das dann schon. Fahrlehrerwechsel ist natürlich für eine FS die beste Alternative. Geht das nicht, lass Dir Deine Ausbildungsbescheinigungen und Rechnung geben und schon bezahltes Geld oder die gefahrenen Stunden noch bezahlen. Beziehe Deine Eltern mit ein. Ihr bezahlt einen Haufen Geld. Würdest Du Dich beim Einkaufen auch so runter machen lassen? Doch wohl nicht. Wie willst Du die Prüfung fahren? Dein Erlebnis bleibt immer im Unterbewusstsein. Sage die schon gemachten Termine gleich ab( sonst verlangt er Geld für die ausgefallenen Stunden). Deine Eltern können das auch dem Straßenverkehrsamt( hat eine Abteilung wo all Eure Fahrschulen und Fahrlehrer registriert sind) und oder dem Fahrlehrerverband mitteilen. Hänge es an die "große Glocke" und sprich mit Deinen Freundinnen darüber.

Lasse Dich bitte auch von ihm nicht wieder einwickeln. Sonst wären Deine Zeilen umsonst gewesen.

Wenn Du noch etwas wissen willst, helfe ich Dir.

Mich würde interessieren welche Gegend oder Stadt das ist und vielleicht wie es weiter geht.

Kommentar von LoonyLuna ,

Hallo :) 

Also, ich komme aus Köln und habe nun auch den Mut gehabt ihm mal zu sagen, wie es mir geht.Auch meine Mama hat mkt ihm gesprochen. Er war dann noch der Meinung ich sei unfähig und dan habe ich ihn gegen seinen Kollegen getauscht. Der neue FL kannte ja dann Vorgeschichte meinerseits und war suuuper nett. Gestern habe ich bestanden und der Prüfer war ganz und gar zufrieden mit mir. Es lag nur an dem cholerischen Schreihals! Habe gehört, dass er nun anscheinend in Rente gegangen ist. Ich bin froh, dann schreit er keine anderen mehr an ! Danke für deine und die Hilfe der anderen. 

Kommentar von Klinkhaken ,

Herzlichen Glückwunsch zum Führerschein !!! So sollten es alle machen, die ähnliche Erfahrungen haben. Dann bleiben nur nette Fahrlehrer übrig...

Antwort
von Sleepcheap19, 70

Ich kann aus eigener Erfahrung sagen, dass es nichts bringt, wenn du verunsichert in die Prüfung gehst...

Ich hatte auch einen totalen Vollarsch, der mich einen Tag vor der Prüfung wegen einer Nichtigkeit total zur Schnecke gemacht hat und sogar die Kontrolle vom Auto "übernommen" hat. War total verunsichert und bin durchgefallen.

Entweder du schaffst es ihn nicht so ernst zu nehmen, weil du nämlich weißt, DASS du es kannst, oder du solltest wechseln.


Antwort
von Schuhu, 47

Vor der nächsten Fahrstunde sagst du ihm, dass er dir etwas beibringen soll und nicht dich entmutigen. Wenn er wieder ausfällig werden sollte, wirst du die Stunde nicht bezahlen, weil du nicht sein Blitzableiter bist, sondern ein Kunde, den man mit Höflichkeit und Respekt zu behandeln hat.

Antwort
von Centario, 65

Gib dein bestes immer schon freundlich bleiben, was du denkst geht dem nichts an. Mach wie ein Roboter alles was der sagt, kann sein das er sich beruhigt, vielleicht hat er zu hause persönl. Probleme. Es gibt Typen die lassen ihre Wut an unschuldige aus.

Antwort
von Wuestenamazone, 21

Red mit ihm. Er war doch erst nett. Vielleicht hat er auch Probleme. Red mit ihm und sag, so schaffst du du Prüfung nicht wenn er dich nur anschreit. Oder man soll dir nen anderen zuweisen

Antwort
von JeannieMiller, 40

Das darf doch wohl nicht wahr sein, oder? Bitte deine Eltern, mit ihm zu reden, wenn du dich selber nicht traust. Du sollst fahren lernen und nicht zusammengefaltet werden. Ich fasse es nicht.

Ist sch...egal, wie schlecht du fährst. DAS ist sein Job, es dir beizubringen. Er muss sich entschuldigen, finde ich. Lass das nicht auf dir sitzen.

Antwort
von AliyaKh, 36

Fahrlehrer wechsel kostet dir gewaltig mehr Stunden.. aber aus Erfahrung kann ich dir sagen, Fahrlehrer sind meist so. Meiner war nicht besser, bis er dann doch raus geschmissen wurde und ich n neuen bekommen hab. Also, reden würde nicht viel helfen, wechseln wäre angebrachter, aber wie gesagt, kostet viel

Kommentar von Klinkhaken ,

gewaltig viel Geld kostet es auch, wenn sie beim Fahren Angst hat und sie sich jedesmal wiederwillig neben ihn setzt. Da lernt man nicht gut. Bei einem solchen Stümper sollte niemand mehr fahren brauchen...

Antwort
von qqqwwweeerrr, 30

Du könntest dich bei ihm für das ehrliche und offene Feedback bedanken, und wenn du möchtest und das möglich ist den Fahrlehrer wechseln.

Antwort
von GeGeTheBest, 41

Sag ihm deine Meinung, oder wechsel den Fahrlehrer.

Antwort
von nonamestar, 20

Er schenkt Dir schon seine teure Zeit - nimm das mal als Zeichen, dass er Dich unterstützen will und dass er Dich mag.

Er misst Dich an Deiner LEISTUNG - und genau das ist seine Aufgabe.

Vielleicht solltest Du Deine Nerven mal beruhigen BEVOR Du das nächste Mal ins Auto einsteigst.

Stell Dir vor, Du reagierst im allgemeinen Verkehr so überreizt....meinst Du, Du solltest dann eine Fahrerlaubnis haben? Kleinste Fahrfehler kosten Menschenleben.

Fahre mal nach Berlin oder Hamburg . Da sind NERVEN gefordert - und nicht mangelhafte Belastbarkeit.

So ein bisschen in der Provinz herum ötteln kann meine 8-jährige Nichte schon ziemlich gut.

Bleibe cool.

Du kannst es schaffen WENN Du Dein Selbstbewusstsein DAUERHAFT in den Griff bekommst.

Sonst mache lieber mal 4 Wochen Pause.

Kommentar von Klinkhaken ,

Bist Du bekifft oder bsoffen ???

Antwort
von Semi94, 69

sofort mit ihm darüber sprechen wenn er nichts einsieht kannst du den lehrer wechseln wenn es geht oder sogar die fahrschule. deine unterlagen werden weitergeleitet zur neuen fahrschule. das macht er wahrscheinlich absichtlich damit du die prüfung wiederholst um geld zu kassieren

Antwort
von Pilgrim112, 22

Na ja er ist Dienstleister und du quasi der Auftraggeber, der ihn bezahlt oder sein Gehalt sichert...  Mach ihm auf Augenhöhe verständlich das es so nicht weiter geht und das du vom stehen in einer Parklücke das fahren nicht lernst...  

Im Zweifelsfall den Fahrlehrer oder sogar die Fahrschulen wechseln. 

Viel Erfolg beim erwerben des "Lappen" 

Antwort
von GuteArbeit115, 58

Direkt wechseln glaub mir hatte genau die gleiche sch.. Ich habe mich dann bei anderen informiert und die Fahrschule positiv und schnell hinter mir.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten