Fahrkosten ( Kilometergeld ) bei 450 Eurojob auf den Lohn rechnen?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

So viel ich aus der Vergangenheit weiß, ist Fahrgeld kein Lohnbestandteil. Er muß auch auf der Abrechnung gesondert ausgewiesen werden. Wenn das so ist, dann brauchst Du Dir keine Sorgen zu machen. Wenn der Chef aber das Fahrgeld als Gesamtsumme eines Monats zu den 450 Euro dazugerechnet hat, dann laß Dich beim Anwalt oder einem Steuerberater beraten.

Fahrgeld kann kein Lohn sein, daß man ja in Vorleistung getreten ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von louismarcel
24.01.2016, 13:07

Jetzt bin ich schlauer. Das Fahrgeld ist im § 670 BGB geregelt. Es ist eine Aufwandsentschädigung und hat im Bruttolohn nichts zu suchen. Die Firma wurde jetzt verklagt, die Lohnabrechnung zu ändern. Danke für Deine Antwort.

1

Anwalt

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?