Frage von TrololMonster, 163

Fahrkarte Freund gegeben und jetzt erwischt worden was jetzt?

Ich habe meinem Freund meine Fahrkarte gegeben und dieser wurde dann erwischt. Der Schaffner hat meine Fahrkarte mitgenommen und sich seinen Namen notiert. Ich habe Post von der Polizei bekommen und sollte eine Aussage machen, wo ich jedoch nicht hingegangen bin, weil ich dachte, mit Glück wird die Anzeige fallen gelassen. Heute bekam ich ein Brief dass ich vor das Gericht muss. Meine Frage jetzt: Mit welchen Strafen muss ich rechnen ? Ich bin 15 Jahre alt. Ich hoffe ihr könnt mir helfen. Danke :-)

Antwort
von priesterlein, 91

Erst einmal kommt es darauf an, dass du deine Aussage machst. Dabei geht es nicht darum, dass du beschuldigt wirst, sondern, dass du bezeugst, wie dein Kumpel zu deiner Fahrkarte kam. Du hättest diese Aussage bei der Polizei machen können, aber nachdem das nicht geschah, holt das Gericht das nun nach. Mache die Aussage, damit dein Kumpel nicht auch noch zusätzlich wegen Diebstahls angezeigt wird.

Gehe mit deinen Eltern dahin. Informiere sie vorher darüber, was geschah.

Sei ehrlich. Es kommt keine große Strafe auf euch zu und es hätte nicht einmal bis zu einem Gericht gehen müssen, wenn du vorher etwas getan hättest.

Es wird nicht weh tun. Wie oft haben du und dein Kumpel solche Fahrkartentauschshow schon mal abgezogen?

http://www.juraforum.de/forum/t/mit-fremder-fahrkarte-erwischt-worden.331156/

Antwort
von wfwbinder, 76

Wenn Du zur polizeilichen Vernehmung gegangen wärst udn hättest denen gesagt, dass Du den Fehler eingesehen hast, wäre vermutlich eingestellt worden.

Weil Du nicht gekommen bist hat sich der Staatsanwalt gesagt, den muss ich mir ansehen.

Schätze mal 20-40 Sozialstunden, je nach Deinem auftreten vor Gericht.

Antwort
von OnkelSchorsch, 78

Erschleichen von Leistungen, Betrug - das sind Straftaten. Erwachsene können wegen sowas einfahren. Du bist strafmündig und das wird nicht folgenlos bleiben.

Sofern du nicht einschlägig vorbelastet bist, wird es wohl bei Sozialstunden bleiben.

Antwort
von Dommie1306, 60

Aussitzen ist das dümmste was du in dem Fall machen kannst!

Rede mit deinen Eltern, die sollen einen Anwalt einschalten.

Ansonsten hast du kaum etwas, was du zu deiner Verteidigung vorbringen kannst, oder?

Sorry, aber du hast da echt alles falsch gemacht, was man falsch machen kann...


Strafe? Weswegen wurdest du denn angezeigt? Beihilfe zum Betrug von Erschleichen von Leistungen? Dann werdens ein paar Sozialstunden werden...


Oder bist du als Zeuge wegen deinem Freund geladen? Dann hättest du dir das alles ersparen können, wenn du einfach bei der Polizei eine Aussage gemacht hättest... Dann kriegst du auch keine Strafe...

Antwort
von Odenwald69, 79

sprich sofort mit deinen eltern und diese mit einem anwalt , leider ist die sache ziemlich weit fort geschritten und schon eskaliert  da du dich nicht darum gekümmert hast.  die Polizei fackelt dann nicht lange und da wird auch nichts fallen gelassen

Expertenantwort
von furbo, Community-Experte für Recht, 57

Vermutlich handelt es sich um eine personengebundene Fahrkarte mit eingetragenen Personaldaten. Das Überlassen an einen anderen kann als Ausweismissbrauch (§ 281 StGB) bestraft werden. Weiterhin könnte es als Beihilfe zur Leistungserschleichung bewertet werden. 

Ich würde keinesfalls davon ausgehen, dass du "ungerupft" aus der Sache rauskommen wirst, ob du die Fahrkarte zurückbekommst ist fraglich. 

Antwort
von LillyLP, 47

Huhu,

Naja, dein Fehler war, dass du nicht zur Polizei gegangen bist um deine Aussage zu machen. Das war das Problem. Jetzt wird es ein bisschen heftiger, denn wenn du hingegangen wärst, (so wie hier einer schrieb), dann wäre die Wahrscheinlichkeit höher gewesen, dass die Anzeige fallen gelassen wird. 
Wie hoch die Strafe wird, ist abhängig vom Urteil und deinem Auftreten. Versuch Reue zu zeigen und die Strafe wird nicht so hoch ausfallen. Durch dein Nicht-Erscheinen hast du natürlich alles noch viel schlimmer gemacht. 

Die Strafe wird (so wie viele hier schon geschrieben haben) entweder eine Geldstrafe oder auch Sozialstunden sein - wie gesagt, versuch direkt von Anfang an Reue zu zeigen. Das mildert das Urteil ungemein!!!

Ich drück dir die Daumen! Viel Erfolg!

Antwort
von stronxxx, 55

An deiner stelle würde ich des deinen Eltern sagen und ich glaub du musst es mit Sozialisten abarbeiten

Antwort
von yolomarroni, 64

Sie werden dir Wahrscheinlich eine kleine Geldstrafe und ein paar ernste Worte mit auf den Weg geben. Dies aber wegen des nicht Erscheinens. Wegen der Fahrkarte werden sie dich wahrscheinlich einfach befragen und sie dir dann zurückgeben. 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community