Frage von Mavanero, 51

Fahrertür lässt sich nicht entriegeln!?

Hallo zusammen. Mir persönlich ist es ein Rätsel.. heute morgen wollte ich das Auto meines Vaters aufschließen, drückte auf den Knopf des Schlüssels, das vertraute blinken und ich sage mal "klacken" ertönte und dann der Schreck.. die fahrertür blieb zu. Gut dachte ich mir .. wird die zv sein. Also Schlüssel rein und drehen. Passierte aber nix. In dem Moment fing ich das grübeln an. Bin dann später nach mehreren versuchen auf der Beifahrerseite eingestiegen und hab versucht die Tür von innen zu öffnen. Doch weder am Türöffner ziehen noch versuchen diesen Stöpsel hochzuziehen hat funktioniert. Tür Öffner lässt sich ohne Erfolg ziehen. Der Stöpsel geht aber selbst bei gewalteinwirkungen einem Wutanfall nahe nicht nach oben.. Punkt ist jetzt einfach, ich habe alles probiert. Gegen das schloss geschlagen, getreten, Türgriff mehrmals gezogen, tür dabei an das Fahrzeug gedrückt oder vom Fahrzeug weggezogen, wieder gegen die Tür getreten und nochmals blaue Flecken auf den fingerknöcheln gesammelt. Mein Problem nun. Die Tür ist zu, hat kleine Beulen aber geh trotzdem nicht auf.

Ein guter Rat wäre jetzt das einzige das vor Werkstatt und damit Tür aufschneiden hilft. Viele grüße und hoffentlich kann mir jemand helfen.

Achja .. Opel Omega Caravan B ( nix gegen das Auto. Wer schonmal einen Opel gefahren ist weiß was Flugrost ist! (Der Rost der wärend der fahrt auf deine Hintermänner fliegt))

Antwort
von oppenriederhaus, 32

ADAC Pannendienst anrufen

Kommentar von Mavanero ,

Das Auto steht ja auf dem Hof .. 

Kommentar von oppenriederhaus ,

nächste Möglichkeit:

rechts einsteigen und zur nächsten Werkstatt fahren - dort wieder rechts aussteigen.

Fahren tut er doch oder ?

ADAC kommt übrigens auch, wenn das Auto im Hof steht.

Kürzlich aus anderem Grund selbst erlebt.

Kommentar von Mavanero ,

Die Idee ist an sich sehr gut. Sind sogar alle mann im ADAC Club

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community