Frage von chefe1967 16.07.2013

Fahrerlaubnis nach 10 Jahren ohne MPU

  • Antwort von ginatilan 16.07.2013
    2 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

    Hallo chefe

    15 Jahre nach der letzten Verurteilung (das war 2010) kannst du deine Fahrerlaubnis wieder beantragen, und dann ohne MPU

    wenn du jetzt beantragst wirst du eine MPU machen müssen.

    Leberwerte werden nicht mehr anerkannt bei Abstinenzangabe, nur noch bei kontrollierten Trinken.

    Ich habe einige Bekannte ,welche nach 12 - 25 Jahren FS Entzug einfach den FS wieder neu erteilt bekamen,

    wenn deine Fsst so kulant ist (was ich nicht ganz glauben kann) solltest du es versuchen, evtl hast du ja auch Glück

  • Antwort von Crack 16.07.2013
    1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

    Die Verjährungsfrist für eine MPU beträgt 10 Jahre, allerdings beginnt diese Frist erst nach 5 Jahren zu Laufen. In Deinem Fall muss man also ab dem Datum an dem Du den Antrag auf Neuerteilung zurück gezogen hast 15 Jahre warten um die MPU zu umgehen.

    Um eine genaue Auskunft zu erhalten kannst Du nur einen Antrag auf Neuerteilung der Fahrerlaubnis stellen. Wird dann eine MPU verlangt musst Du diese auch machen, oder den Antrag erneut zurückziehen.

    Sehr wahrscheinlich wird von Dir auch ein Nachweis der Fahreignung verlangt werden, das heißt Du musst die praktische Fahrerlaubnisprüfung ablegen.

  • Antwort von chaam 16.07.2013
    1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

    die 10 Jahresfrist gibt es nicht mehr.

    OHNE MPU erst nach 15 Jahren !!!!!

  • Antwort von clemensw 16.07.2013

    Leider habe ich schlechte Nachrichten:

    5) Bei der Versagung oder Entziehung der Fahrerlaubnis wegen mangelnder Eignung, der Anordnung einer Sperre nach § 69a Abs. 1 Satz 3 des Strafgesetzbuchs oder bei einem Verzicht auf die Fahrerlaubnis beginnt die Tilgungsfrist erst mit der Erteilung oder Neuerteilung der Fahrerlaubnis, spätestens jedoch fünf Jahre nach der beschwerenden Entscheidung oder dem Tag des Zugangs der Verzichtserklärung bei der zuständigen Behörde.

    • Ohne MPU kannst Du also frühestens 2018 eine neue Fahrerlaubnis beantragen.

    • Leberwerte gelten bei der MPU nur als Indiz für "kontrolliertes Trinken", nicht aber als Abstinenznachweis. Dafür benötigst Du EtG-Screenings (entweder Urin- oder Haarproben)

  • Antwort von Atzea 16.07.2013

    Ich habe keine Ahnung, aber du solltest unbedingt auch mir deinem Arbeitsberater reden, ob du aus der Ecke nicht auch finanzielle Unterstützung für das FS-Projekt bekommst...

Du kennst die Antwort? Frage beantworten
Bitte noch eine Antwort ... Frage erneut stellen

Verwandte Fragen


Verwandte Tipps

Fragen Sie die Community –

anonym und kostenlos!