Frage von elli2418, 16

Fahrerflucht,Konsequenzen?

Hey Leute,

vor einigen Monaten,ich glaube als das EM-Finale stattgefunden hat,und Deutschland verloren hat,ist mein Freund hochgeladen und wütend ins Auto gestiegen. Es war damals schon spät und ich war sehr müde,hatte zu ihm nur gesagt "Bau kein Mist,steig einfach nicht ins Auto. Morgen sieht die Welt wieder anders aus," und bin dann schlafen gegangen.

Am nächsten morgen durfte ich mir dann anhören,dass er ins Auto gestiegen ist und eine "Laterne" angefahren hat. Ein paar tage später hat sich herausgestellt,dass diese "Laterne" ein Mercedes war.

Vor einigen Tagen kam ein Brief,dass er zu einer Gerichtsverhandlung eingeladen wird,da der Inhaber des Mercedes,Anzeige erstattet hat

Mit welchen Konsequenzen muss er rechen? Er ist 18,wird im Dezember 19 und ist noch in der Probezeit.

LG

Antwort
von DerHans, 16

Fahrerflucht ergibt in jedem Fall Fahrverbot.

Außerdem wird die Versicherung des anderen Fahrzeug ihn mit bis zu 5.000 € in Regress nehmen.

Kommentar von bronkhorst ,

Wohl eher die eigene Haftpflichtversicherung, die ja für die Schädigung Dritter aufkommen muss.

Und die ihn natürlich zusätzlich zum Regress auch noch rückstufen wird.

Kommentar von DerHans ,

Sorry, hast natürlich Recht

Antwort
von MrMarlboro, 6

Ist einem Freund von mir passiert. Dein Kollege wird ordentlich Geld zahlen müssen und mit der Verlängerung der Probezeit rechnen.

Antwort
von Himbeere1978, 16

tja.. der Schein ist erstmal weg.. da es noch in der Probezeit war.. Fahrerflucht ist auch nicht ohne.. vielleicht darf er sogar zum Aufbauseminar.. sprich Idiotentest.. um den Schein wieder zu bekommen

Kommentar von Fraganti ,

Aufbauseminar und medizinisch-psychologische Untersuchung (MPU oder auch "Idiotentest") sind zwei ganz unterschiedliche Dinge. 

Kommentar von Himbeere1978 ,

stimmt.. sorry.. aber bei diesem Verhalten wäre dann beides angebracht

Kommentar von DerHans ,

Kann aber auch  BEIDES angeordnet werden.

Wenn er das äußert, dass er wegen eines verlorenen Fußballspiels im Fernsehen, ausrastet, ist eine MPU durchaus angebracht.

Antwort
von nurromanus, 15

Deutschland hat nicht am EM-Finale teilgenommen. Das Finale fand zwischen Frankreich und Portugal statt. Den Rest hast Du ja schon beantwortet bekommen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community