Frage von belgo, 81

Fahrerflucht(habe nur vom Zettel hinterlassen gewusst),habe ich geholt(sogar mit Folie weil es regnete)Besitzer bzw Pol.schon da.Trotz geklärte Sache->Strafe?

 Hallo, ich bin beim wenden gegen ein geparktes Auto gestoßen. Bin ausgestiegen, habe ein Schaden erkannt. Es war so gegen 20 Uhr(schon dunkel) und die Straße war leer. Seitdem ich nur von Bekannten gehört habe, dass mann 10-15 Minuten warten soll, wenn dann noch immer keinen Besitzer da ist, soll mann ein Zettel mit die eigene Daten hinterlassen. Habe gewartet, leider habe ich nichts im Auto zum schreiben gehabt, deswegen bin ich schnell nach Hause gefahren und ein Zettel (mit Folie weil es geregnet hat)geholt, bei der Zeit dass ich zurück kam, war der Besitzer da und hatte die Polizei angerufen. Ich habe die Beamten alles erklärt wobei sie meinten, dass ich selber die Polizei angerufen haben sollte. Das wusste ich leider nicht ( bin erstmal nicht so lange Fahrer und nicht mal so lange in Deutschland)aber trotzdem haben die gemeint, dass das ganz gut ist was ich gemacht habe in ein Fall wo ich kein Rat weiß. Zwei Monate später bekomme ich ein Brief mit ein riesige (meiner Meinung nach) Strafe  für Fahrerflucht. Bin ratlos... Bitte um hilfe. Danke.

Antwort
von Lkwfahrer1003, 39

Du hast einen Strafbefehl bekommen indem steht das durch Zahlung der summe X das verfahren nach § 153a STPO eingestellt wird !

Du hast jetzt 2 Möglichkeiten ....

1. Die Einstellung des Verfahren durch Zahlung zuzustimmen ( Ratenzahlung möglich )

2. Nicht zuzustimmen und ein Urteil zu erwirken

da du die Unfallstelle verlassen hast , ohne die Nötigen Daten dem Geschädigtem zur Verfügung zu stellen , hast du den Straftatbestand des Unerlaubten entfernen vom Unfallort begangen ! Ein Zettel an der Windschutzscheibe reicht NICHT aus !

Ich würde den Strafbefehl annehmen , denn die Strafe vor Gericht wird kaum milder ausfallen,  dazu kommen noch Rechtsanwaltskosten und Gerichtsgebühren ! Eine Rechtschutzversicherung kommt hierfür auch nicht auf da eine Strafbare Handlung des § 142 STGB Vorsätzlich erfolgt !

Antwort
von oki11, 45

Leider hast Du tatsächlich Fahrerflucht begangen.

Du kannst zwar innerhalb von 24 Stunden zur Polizei gehen, setzt aber voraus, dass die nicht ( wie in Deinem Fall ) schon da waren.

Jetzt kannst Du nur über einen guten Anwalt ( Verkehrsrecht ) schauen ob Du einigermaßen gut aus der Sache rauskommst.

Antwort
von lola188, 47

Das Problem ist, dass man sollte der Fahrer nicht auftauchen, sofort die Polizei informieren muss und auf direktem Wege dort hinfahren sollte. Alles andere ist leider wirklich Fahrerflucht, auch wenn du es nicht wusstest :/.

Antwort
von Kandahar, 42

Das war ja auch Fahrerflucht! Du darfst dich nicht so einfach entfernen. Da kannst du hinterher erzählen, was du willst. Solche Ausreden hören die ständig!

Antwort
von belgo, 16

Ich bedanke mich sehr für die Mühe um meine Frage so schnell/genau zu beantworten. Ich werde jetzt beim Justiz anrufen und zumindest um eine Ratenzahlung fragen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community