Frage von Janberto, 70

Fahrerfluchtanzeige in der Probezeit?

Hi :)! Ich bin heute nach Unterrichtsschluss zum Schulparkplatz (Berufsschule) und wollte zusammen mit meinen beiden Freunden nachhause fahren. Da ich aus der bequemlichkeit vorwärts eingeparkt habe, musste ich dann unbequemlichkeiter weise rückwärts rausfahren. Da sich viele andere Schüler auf dem Parkplatz befanden konnte ich nicht sehr weit nach hinten raus aus meiner Parklücke raus, aber für mein Auge hat das noch gereicht, dass die nicht all zu lange Schnauze meines Fiat Pandas nicht am Heck des eben noch links neben mir eingeparkten 1er BMW streift, also habe ich den ersten Gang eingelegt, Lenkrad voll nach links eingeschlagen und mit nicht viel aber genügend Abstand bin ich dann los.

Während meines Ausparkmanövers schien der junge Besitzer samt seiner Freunde auf dem Weg zu seinem Gefährt gewesen zu sein, was ich daran festgemacht habe, dass er "wowowow" von sich gab während ich dabei war mit wenig aber genug Abstand an seinem Auto vorbei bin.

Mein Gedankengang blieb bei:"Hä? Was will der den jetzt?" Da ich nicht davon ausgegangen bin einen Kratzer verursacht zu haben, bin ich weiter und habe nur noch gesehen wie die drei Herren der Schöpfung am Hinterteil des 1ers rieben der für was ich gesehen habe keinen Schaden genommen hat.

Die große Preisfrage die mich nun in dieser Minute belastet ist:

Womit muss ich rechnen, wenn der gute BMW-Besitzer und seine Freunde mich bei der Polizei anzeigen für den "Schaden" (falls warum auch immer doch einer da sein sollte) + Fahrerflucht, und das alles während ich noch in der Probezeit bin?

EDIT:

Bei der Polizei "aufgefallen" bin ich, (auch auf dem Schulparkplatz) schon ein mal bei einem Parkrempler, den ich beim eiligen einparken hatte.

Da habe ich den Schaden von der Polizei aufnehmen lassen, also eigentlich nichts dramatisches in dem Moment.

Antwort
von wilees, 35

http://www.bussgeld-info.de/fahrerflucht/

Textauszug:

Fahrerflucht in der Probezeit

Nicht nur in der Probezeit sollten Fahrer vorsichtig fahren. Doch Fahranfänger müssen natürlich immer ein wenig mehr Aufmerksamkeit an den Tag legen. Natürlich kann auch mal ein kleiner Parkschaden passieren. Doch Fahrerflucht ist absolut nie eine Option. Fahrerflucht gehört zu den A-Verstößen – also den schwerwiegenden Verstößen im Verkehrsrecht. Dementsprechend müssen Fahrneulinge bereits bei einem A-Verstoß während der Probezeit – zum Beispiel bei einer Fahrerflucht – mit Folgen rechnen:

Probezeitverlängerung um weitere zwei Jahre

Aufbauseminar

Je nachdem, wie schwerwiegend die Fahrerflucht war, fällt auch die Strafe für die Fahrerflucht bzw. Unfallflucht verschieden schwer aus. Das kann natürlich ebenfalls bedeuten, dass die Fahrerlaubnis abgegeben werden muss oder eine Freiheitsstrafe droht.

Fahrerflucht mit einem Sachschaden

Schätzungsweise passiert Fahrerflucht besonders beim Bagatellschaden. Dazu gehört etwa die Fahrerflucht mit Parkschaden. Haben Sie ein Auto angefahren und Fahrerflucht begangen, so ist dies genauso eine Straftat. Es ist demnach immer zu empfehlen, bei einem Parkrempler eben keine Fahrerflucht zu begehen, sondern dringendst den Autofahrer des anderen Fahrzeuges zu benachrichtigen, die Polizei zu rufen oder sich selbst auf dem Revier zu melden.

Antwort
von anobi86, 25

Probezeitverlängerung um weitere zwei Jahre

Aufbauseminar

(das sind nur die besonderen Zusatzstrafen für die Probezeit)

Infos zu den normalen Strafen bei Fahrerflucht erfährst du hier ->

http://www.bussgeld-info.de/fahrerflucht/

Antwort
von Swordwarrior, 37

Es wäre ziemlich übertrieben eine Anzeige zu machen wenn der Schaden so gering ist dass man es nicht mal im eigenen auto merkt. Wenn überhaupt macht er das bestimmt persönlich mit dir er kennt ja dein Auto

Antwort
von schleudermaxe, 30

... aber es ist doch Alltag, auch bei uns, daß viele nicht richtig sehen und nach Gehöhr fahren und wenn denn da nichts durchkommt, muß eben die Geldbörse geöffnet werden und gut ist, oder übersehe ich etwas?

Antwort
von DieWelteinKind, 31

Wenn ich das richtig verstanden habe hast du den anderen Wagen nicht beschädigt? 

Dann haben die 3 Idioten vom Dienst Pech, denn dann wäre auch dein Wagen beschädigt und Lack des jeweils anderen Auto wäre an der jeweiligen Beschädigung! ;) So schlau dürfte die Polizei sein!

Kommentar von Janberto ,

Das ist was ich und meine Freunde wargenommen haben.

Habe auf der Höhe wo ich Kratzer haben sollte nichts gefunden.

Ich meine es könnte ja sein, dass er da vorher irgendwas kleines hatte, was ich nicht gesehen habe vorher  (da sich ein normaler Mensch die umgebenen Autos nicht vorher genau ansieht) und jetzt denkt er hat einen gefunden der dafür aufkommt.

Meine Freunde werden dann schon für mich aussagen wenn es soweit kommt :D

Danke für die Antwort!

Kommentar von Crack ,

die 3 Idioten vom Dienst

Wie kommst Du darauf das jemand der Angst um sein Auto ein Idiot sein muss?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten