Fahrerflucht und Autounfall obwohl da nichts war?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Eine Strafe kommt nicht aus "heiterem Himmel". selbst wenn es sich um den von Dir geschilderten Vorfall handelt, so hast Du mindestens eine Vorladung zur Beschuldigtenvernehmung bei der Polizei bekommen. Für  eine Trunkenheitsfahrt wird man auch nicht bestraft wenn kein Beweis vorliegt, oder hast Du nicht gemerkt das man Dir Blut abgenommen hat?

Aber trotz allem hast Du eine Unfallflucht begangen, auch wenn Du der Meinung bist das nichts war.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Da Du vermutlich den Termin zur Beschuldigtenvernehmung bei der Polizei nicht wahrgenommen hast (wo auf der Ladung auch schon der Tatvorwurf stand), kommt das jetzt natürlich alles sehr überraschend...

Die Frage ist, ob es sich bei den 500,- um eine Geldstrafe (dann steht das Wort auch so da) oder um eine Verfahrenseinstellung gegen Zahlung von 500,- geht. Letzteres solltest Du besser akzeptieren, dann ist die Sache vom Tisch. Andernfalls kannst Du Einspruch gegen den Strafbefehl einlegen.

Die Zeugen können auch z.B. Polizisten sein, die die Anzeige des Fahrzeugbesitzers aufgenommen haben. Die müssen den Unfall nicht gesehen haben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Artus01
05.11.2015, 19:54

Kleiner Protest. Gegen die Einstellung gegen eine Zahlung von z. B. 500 € kann man keinen Einspruch erheben. Man kann zwar erklären das man damit nicht einverstanden ist. Der Einfachheit halber zahlt man einfach nicht, der Strafbefehl kommt dann von alleine, dagegen kann man dann Wiederspruch einlegen. Das alles aber nur wenn man genügend Geld übrig hat.

0
Kommentar von HewaR
06.11.2015, 14:14

nur mal so nebenbei da steht "bei dem ein Fremdschaden in höhe von 506€ entstand" ich glaube ich muss diesen schaden noch nicht zahlen(denke ich mal oder ?) und der Termin gabs noch nicht und in dem brief ist auch kein Termin angegeben. Ich habe heute da Angerufen und die haben gesagt ich soll jetzt meine Sicht der Lage dem Richter per Brief erzählen.

0

Zeugen haben sicher gesehen, daß Du den Spiegel gestriffen hast. Auch wenn Du augenscheinlich keinen Schaden erkannt hast, hättest Du Deine Telefonnr. an der Autoscheibe mit einem Hinweis an die Scheibe heften müssen und den Vorfall Deiner Versicherung melden sollen und zum Beweis ein Foto machen müssen. Da der Halter aber nichts von Dir gehört hat, wird er eine Anzeige gemacht haben und jetzt wird Dir das als Fahrerflucht ausgelegt.

Alkoholisiert ist wohl Quatsch wenn Du nicht aus dem Auto getorkelt bist!


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Artus01
05.11.2015, 19:33

 hättest Du Deine Telefonnr. an der Autoscheibe mit einem Hinweis an die Scheibe heften müssen

Leider ein Irrtum. Wenn Du wartest und niemand kommt, ist die Polizei zu verständigen!

2

Mach Deine Aussage bei der Polizei.

Mir ist das als Beifahrer passiert - hab keine Strafe bekommen.

Vlt. hat ja wer aus dem Fenster geguckt

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von HewaR
05.11.2015, 18:36

wie meinst du das einfach das sagen was ich gesehen habe ? also diese sache aus meine Sicht erzählen ?

0

Was Du als "leicht gestreift" ansiehst, das muss ein Anderer nicht so sehen. Normalerweise hättest Du am Ort des Geschehens eine angemessene Zeit warten müssen. Andernfalls am Auto des Geschädigten sichtbar Deine Anschrift inkl. Telefonnummer hinterlassen. Das hast Du scheinbar nicht getan, als hast Du Fahrerflucht begangen. Dich wird irgendwer aus einem Fenster beobachtet haben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von HewaR
05.11.2015, 18:40

das Problem ist ja wär da was gewesen wäre ich auch geblieben aber da war ja nicht an meinem auto auch kein Kratzer das ist das Problem und das mir Alkoholfahrt angehängt wird ist das schlimmste vom allen.

0

Du solltest den Fall komplett schildern und nicht die Hälfte weglassen. Vor der 500€-Strafe würdest du sicher geladen, hast ausgesagt oder auch nicht... usw.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du bekommst ohne eine Verhandlung / Anhörung eine Strafe von 500,-€ ?

Und zudem wird dir auf Verdacht eine Alkoholfahrt vorgeworfen ?

Da passt eigentlich alles nicht zusammen, von wem kommt denn das Schreiben über eine Strafe iHv 500,-€ ? Das klingt sehr danach das dich jemand verarscht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von HewaR
05.11.2015, 18:39

das kommt vom Staatsanwaltschaft ..  ich rufe morgen da mal auch an. Alkoholfahrt verstehe ich auch nicht wie man auf so ein blödsinn komt

0