Frage von LadyJayx33, 76

Fahrerflucht nachdem an der Unfallstelle ein Streit eskaliert ist?

Hallo zusammen :)

Ich bin heute in den frühen Morgenstunden zur Tankstelle gefahren. Als ich gerade aus meinem Auto ausstieg setzte das auto vor mir aus unerklärlichen Gründen zurück und fuhr in meins. Die Fahrerin und der Beifahrer stiegen auch sofort aus und an meinem Auto ist ein kleiner Schaden am Kühlergrill entstanden. Eigentlich alles kein Problem nur meinte der Beifahrer von der die mir ins Auto gefahren ist das wäre schon gewesen. Ich weiß dass es nicht so war! Der Schaden entstand definitiv durch den Unfall. Dadurch kam es zu einer Diskussion. Da kamen mir 5 junge Männer zur Hilfe die alles gesehen haben und meinten sie haben gesehen was passiert ist und das kam definitiv durch den "Unfall". Naja der Beifahrer wurde sehr aggressiv und hat dann einfach einen Metalldeckel einer Mülltonne genommen und auf einen der Jungs eingeprügelt der mich halt verteidigt hat. Irgendwann haben wir geschafft die auseinander zu kriegen die frau brachte ihren beifahrer dann ins Auto. Ich dachtr um ihn zu beruhigen aber nein sie fuhr einfach weg. Eigentlich gut da es ansonsten mit sicherheit weiter eskaliert wäre Polizei war eh schon auf dem weg und naja damit ist es ja eigentlich Fahrerflucht und gegen den Beifahrer wird wegen schwerer Körperverletzung ermittelt. Jetzt meine Frage könnte das für die Frau mildernde Umstände haben. Ich finde es nämlich schon etwas übertrieben der schaden am auto ist echt gering.

Ich hoffe das ist einigermaßen verständlich.

Liebe Grüße :)

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von peterobm, 51

Der Schaden ist 2-rangig geworden, es bleibt eine Unfallflucht; damit Straftat. Zusätzlich die KV

Sie hat vor Adressangabe den Unfallort verlassen, damit keine Gnade mehr. Höchstens die sofortige Meldung bei der nächsten Wache könnte das aufheben.

Antwort
von DerHans, 36

Auf der Tankstelle wurde ja sicher das Kennzeichen gefilmt. Daher dürfte es ja kein Problem sein, die unfallflüchtige Fahrerin ausfindig zu machen. Dadurch, dass sie einfach weg gefahren ist, wird sie den Schaden letztlich selbst bezahlen müssen.

Kommentar von LadyJayx33 ,

Das Kennzeichen habe ich und den Namen auch. Das ist nicht das problem.

Antwort
von TransalpTom, 14

§ 142
Unerlaubtes Entfernen vom Unfallort

(1) Ein Unfallbeteiligter, der sich nach einem Unfall im Straßenverkehr vom Unfallort entfernt, bevor er

1. zugunsten der

anderen Unfallbeteiligten und der Geschädigten die Feststellung seiner

Person, seines Fahrzeugs und der Art seiner Beteiligung durch seine

Anwesenheit und durch die Angabe, daß er an dem Unfall beteiligt ist,

ermöglicht hat oder

2. eine nach den Umständen angemessene Zeit gewartet hat, ohne daß jemand bereit war, die Feststellungen zu treffen,

wird mit Freiheitsstrafe bis zu drei Jahren oder mit Geldstrafe bestraft.

*****************************************************************************

Wie du in einer der unteren antworten angegeben hast, hat Dir die Fahrerin doch Ihren Namen und das Kennzeichen gegeben.

Da ihre Identität klar ist und die Beteiligung am Unfallort auch, ist es keine Unfallflucht mehr. Von Einigung steht da nichts. Einigen könnt ihr Euch später vor Gericht.

Antwort
von FeeGoToCof, 38

Weshalb sollte sie "mildernde Umstände" bekommen?! Sie hat den Unfallort verlassen, ohne dass eine Einigung erzielt wurde.


Kommentar von LadyJayx33 ,

Ja klar aber das wäre mit Sicherheit noch mehr eskaliert der der mich "verteidigt" hat lag blutend auf dem Boden und der andere hat mit diesem metalldeckel immer weiter eingeprügelt. Deswegen dachte ich dass es ihr vielleicht irgendwie zu gute kommt dass die Situation deeskaliert wurde weil ich finde es definitiv schlimmer wenn ein Mensch so zugerichtet wird als irgendein schaden an meinem auto 

Kommentar von DerHans ,

SIE wird ja auch nicht wegen Körperverletzung angezeigt, sondern wegen Fahrerflucht.

Kommentar von Papassohnnemann ,

Wenn Sie Dir mitgeteilt hätte warum sie den Unfallort der ja zum Tatort wurde verlassen wird wer wohl alles gut. Aber wie immer wird das wohl ein Richter entschieden.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten