Frage von redhallored, 226

Fahren ohne Führerschein?

was passiert, wenn ich ohne Mofa - Prüfbescheinigung Mofa fahre ? Also von den Konsequenzen?

Antwort
von louismarcel, 117

Du wirst mit einer Geldstrafe belegt, ersatzweise Sozialstunden ableisten, aber das schlimmste wird sein, das Du für zwei Jahre gesperrt werden kanst, d.h. Du machst Deinen Autoführerschein erst mit 20 statt mit 18. Lass die Finger davon, bei Schwarzfahren verstehen die Richter überhaupt keinen Spass, da sind die absolut Humorfrei!

Antwort
von gri1su, 122

Fahren ohne gültige Fahrerlaubnis ist eine Straftat - und da kennen die Gerichte auch bei Jugendlichen keinen Spaß.

Außerdem: Es besteht in so einem Fall kein Versicherungsschutz. Im Schadensfall wird die Versicherung entweder gar nicht erst zahlen, oder den Verursacher in Regress nehmen.

Und ein Teil der Folgen wird sein, dass der Führerschein in weite Ferne rückt - bis zum 21. Lebensjahr.

Anders sieht es aus, wenn eine Prüfbescheinigung vorhanden ist, aber nicht mitgeführt wird. Das wäre eine Ordnungswidrigkeit.


Kommentar von Crack ,

Fahren ohne gültige Fahrerlaubnis ist eine Straftat

Die Aussage an sich ist richtig -
sie trifft hier aber nicht zu da man für ein Mofa ein keine Fahrerlaubnis braucht.

Es besteht in so einem Fall kein Versicherungsschutz.

Dadurch das jemand keine Prüfbescheinigung besitzt wird der Versicherungsschutz nicht beeinflusst.

Und ein Teil der Folgen wird sein, dass der Führerschein in weite Ferne rückt - bis zum 21. Lebensjahr.

Auch das stimmt natürlich nicht -
keine Straftat - kein Strafverfahren - keine Verurteilung.

Woher die Sperre bis zum 21.Lebensjahr immer wieder kommt bleibt rätselhaft - so etwas gibt es nicht.

Anders sieht es aus, wenn eine Prüfbescheinigung vorhanden ist, aber nicht mitgeführt wird. Das wäre eine Ordnungswidrigkeit.

Beides ist nur eine OWi.
Sowohl das nicht Mitführen der Prüfbescheinigung als auch der Nichtbesitz einer solchen.

Hier wird dieser Tatvorwurf gemacht:
Sie führten ein Mofa/einen motorisierten Krankenfahrstuhl,
obwohl Sie die dafür erforderliche Prüfung nicht abgelegt haben.
§ 5 Abs. 1, § 75 FeV; § 24 StVG; -- BKat,
mehr passiert da nicht.

Kommentar von Alpino6 ,

Super erklärt.schade das man nicht mehr drücken kann als den Daumen.

Antwort
von M0F4FR3AK, 116

Warscheinlich beim 1. Mal sozialstunden

Antwort
von JustVicky, 121

Von Bußgeld bis hin zu einer Haftstrafe kann dir alles passieren wenn du erwischt wirst!

Antwort
von AHepburn, 135

Wenn das Mofa sonst versichert ist, ist das eine Ordnungswidrigkeit, die mit 20 € Bußgeld belegt ist.

Kommentar von noname68 ,

und was ist mit den pünktchen und einer fs-sperre?

Kommentar von AHepburn ,

Beim Mofa ist so, wie es dort steht. Nicht mehr.

Kommentar von gri1su ,

das gilt nur für den Fall, dass zwar eine Prüfbescheinigung vorhanden ist, aber nicht mitgeführt wird.
Gibt es keine Prüfbescheinigung - s. meinen Beitrag

Kommentar von Eichbaum1963 ,

Gibt es keine Prüfbescheinigung - s. meinen Beitrag

Der rechtlich gesehen aber leider falsch ist. ;)

Kommentar von AHepburn ,

Falsch - s. Paragraphen 5 und 75 der Fahrerlaubnisverordnung.

Kommentar von AHepburn ,

Auszug aus Paragraph 5 FeV: (1) Wer auf öffentlichen Straßen ein Mofa (§ 4 Absatz 1 Satz 2 Nummer 1) oder ein Kleinkraftrad, das den Bestimmungen des § 4 Absatz 1 Satz 2 Nummer 1b entspricht, führt, muss in einer Prüfung nachgewiesen haben, dass er 1. ausreichende Kenntnisse der für das Führen eines Kraftfahrzeugs maßgebenden gesetzlichen Vorschriften hat und 2. mit den Gefahren des Straßenverkehrs und den zu ihrer Abwehr erforderlichen Verhaltensweisen vertraut ist. Die Prüfung muss nicht ablegen, wer eine Fahrerlaubnis nach § 4 oder eine zum Führen von Kraftfahrzeugen im Inland berechtigende ausländische Erlaubnis besitzt. Die zuständige oberste Landesbehörde oder die von ihr bestimmte oder nach Landesrecht zuständige Stelle bestimmt die prüfende Stelle. Auszug aus Paragraph 75 FeV: Ordnungswidrig im Sinne des § 24 des Straßenverkehrsgesetzes handelt, wer vorsätzlich oder fahrlässig 5. entgegen § 5 Absatz 1 Satz 1 oder § 76 Nummer 2 ein Mofa oder einen motorisierten Krankenfahrstuhl führt, ohne die dazu erforderliche Prüfung abgelegt zu haben

Antwort
von mercan2454, 31

20€ bußgeld weil man kein Führerschein dafür braucht.

Antwort
von savo76, 100

Ich denke mal du wirst auch eine sperre zum Führerschein machen bekommen. Ist es nicht wert.

Expertenantwort
von Crack, Community-Experte für Führerschein & Verkehrsrecht, 65

Das kostet Dich 20€ Verwarnungsgeld.

Alles Andere was darüber hinaus geht und hier gepostet wurde ist falsch.

Ein Mofa ist ein Fahrerlaubnis-freies Fahrzeug, man kann sich also nicht des Fahrens ohne Fahrerlaubnis strafbar machen.

Kommentar von mobilduden ,

Richtig,es ist nämlich kein Führerschein,sondern eine Prüfbescheinigung,daher auch nur eine Ordnungswiedrigkeit wenn man ohne (Prüfbescheinigung fährt)

Antwort
von nettermensch, 105

was denkst du denn, was passiert.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community