Ist das Fahren ohne Führerschein legal?

... komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Natürlich ist das strafbar

§ 21
Fahren ohne Fahrerlaubnis

(1) Mit Freiheitsstrafe bis zu einem Jahr oder mit Geldstrafe wird bestraft, wer

1.ein Kraftfahrzeug führt, obwohl er die dazu erforderliche Fahrerlaubnis nicht hat oder ihm das Führen des Fahrzeugs nach §44 des Strafgesetzbuchs oder nach § 25 dieses Gesetzes verboten ist, oder2.als Halter eines Kraftfahrzeugs anordnet oder zulässt, dass jemand das Fahrzeug führt, der die dazu erforderliche Fahrerlaubnis nicht hat oder dem das Führen des Fahrzeugs nach § 44 des Strafgesetzbuchs oder nach § 25dieses Gesetzes verboten ist.

(2) Mit Freiheitsstrafe bis zu sechs Monaten oder mit Geldstrafe bis zu 180 Tagessätzen wird bestraft, wer

1.eine Tat nach Absatz 1 fahrlässig begeht,2.vorsätzlich oder fahrlässig ein Kraftfahrzeug führt, obwohl der vorgeschriebene Führerschein nach § 94 der Strafprozessordnung in Verwahrung genommen, sichergestellt oder beschlagnahmt ist, oder3.vorsätzlich oder fahrlässig als Halter eines Kraftfahrzeugs anordnet oder zulässt, dass jemand das Fahrzeug führt, obwohl der vorgeschriebene Führerschein nach § 94 der Strafprozessordnung in Verwahrung genommen, sichergestellt oder beschlagnahmt ist.

(3) In den Fällen des Absatzes 1 kann das Kraftfahrzeug, auf das sich die Tat bezieht, eingezogen werden, wenn der Täter

1.das Fahrzeug geführt hat, obwohl ihm die Fahrerlaubnis entzogen oder das Führen des Fahrzeugs nach § 44 des Strafgesetzbuchs oder nach § 25 dieses Gesetzes verboten war oder obwohl eine Sperre nach § 69a Abs. 1 Satz 3 des Strafgesetzbuchs gegen ihn angeordnet war,2.als Halter des Fahrzeugs angeordnet oder zugelassen hat, dass jemand das Fahrzeug führte, dem die Fahrerlaubnis entzogen oder das Führen des Fahrzeugs nach § 44 des Strafgesetzbuchs oder nach § 25 dieses Gesetzes verboten war oder gegen den eine Sperre nach § 69a Abs. 1 Satz 3 des Strafgesetzbuchs angeordnet war, oder3.in den letzten drei Jahren vor der Tat schon einmal wegen einer Tat nach Absatz 1 verurteilt worden ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das alte Ammenmärchen das es die BRD gar nicht gibt...

Schon lange widerlegt aber ein paar "ganz Schlaue" die sich dann ihren eigenen Reichspass basteln und sich darüber freuen kapieren es auch heute noch nicht...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Paragraphen die entfallen sind, wurden durch die Fahrerlaubnisverordnung ersetzt. Die Behauptungen im Link stammen von absoluten  Deppen, die von nichts eine Ahnung haben

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Eine Fahrerlaubnis braucht man natürlich, der Führerschein ist nur der Nachweis das man eine Fahrerlaubnis besitzt, beim fahren muss der Führerschein mitgeführt werden.

Fahren ohne Fahrerlaubnis ist eine Straftat. Fahren ohne Führerschein bedeutet das man eine Fahrerlaubnis besitzt aber keinen Führerschein mitführt, das wird mit einem Verwarngeld von 10 Euro geandet. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Noch so eine Seite mit komplettem Unsinn aus der Feder eines bekannten ewiggestrigen "Reichsbürgers".
Das Ganze wurde schon vor langer Zeit hier aufgearbeitet: http://www.mimikama.at/allgemein/fhrerschein-unntig/

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hier muss man unterscheiden, zwischen dem Führerschein und der Fahrerlaubnis.

Der Führerschein ist nur die Beurkundung der jeweiligen Fahrerlaubnis (des bestimmten Fahrzeugtyps).

Wird dir der Führerschein von der Behörde entzogen, wird in eben jenem Zeitraum deine Fahrerlaubnis ausgesetzt. Der Verlust der Fahrerlaubnis führt aber zur endgültigen Verweigerung des Führens eines Fahrzeugs.

In dem Fall darf man mit dem Rad weiterstrampeln.

Soweit ich weiß, (ich könnte auch falsch liegen) ist es eben nicht verboten ohne Führerschein zu fahren. Nur eben ohne Fahrerlaubnis.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung