Fahren mit Restpromille - wie hoch die Geldstrafe?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Mit einem Führerscheinentzug hat sie nicht zu rechnen. Allerdings wird ein Bußgeld auf deine Freundin zukommen. Wenn sie in Deutschland lebt reichen die Behörden das nach Deutschland weiter. Das Bußgeld in Österreich für 0,5-0,79 wird so weit ich weiss zwischen 300 und 3700 Euro festgelegt. Da die Zustellungen von Bußgeldbescheiden innerhalb der EU ein paar Monate dauern kann würde ich die Zeit nutzen und Geld weglegen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Da ist man bereits im Bereich des Fahrverbots. Ab 0,5 Promille im Blut oder 0,25 Milligramm pro Liter Atemluft drohen ein Fahrverbot von einem Monat, 500 Euro Bußgeld sowie zwei Punkte - für Ersttäter. Auf Wiederholungstäter kommen 1.000 Euro beim zweiten Mal und 1.500 Euro bei der dritten Auffälligkeit zu. Außerdem müssen diese mit drei Monaten Fahrverbot sowie zwei Punkten rechnen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von jeanny13
09.05.2016, 13:43

Ersttäterin

0

Also entweder

a) war der Vorfall nicht in Deutschland (hier liegt die Promillegrenze bei 0,5‰ bzw. bei 0,3‰ mit Ausfallerscheinungen)

oder

b) die Freundin ist noch unter 21 oder in der Probezeit.

Bitte Infos nachreichen. Danke!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von jeanny13
09.05.2016, 13:40

Danke!

Nein keine Probezeit und die Fahrerin ist 30 Jahre alt.

Vorfall war in Österreich.

0

Geht wohl um die Probezeit.

Sieht da dann nicht so gut aus. Es gelten 0,0 Promille. Bei Verstößen gibt's normalerweise eine sofortige Verlängerung der Probezeit (dürften 2 Jahre sein). Daneben wird ein Aufbauseminar fällig. Zusätzlich gibt's Punkte in Flensburg und eine Geldstrafe von 500 Euro bis 1.500 Euro.

Kann man u.a. auch hier nachlesen: http://www.bussgeldkatalog.net/fahrerlaubnis/probezeit/


War das nicht in der Probezeit, dann sinds 1 Monat Fahrverbot und 500 Euro bei 0,5 Promille. (Beim "Blasen" wird normalerweise verdoppelt. Daher dann wohl auch das mit den 0,25)


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von jeanny13
09.05.2016, 13:46

Keine Probezeit. Freundin ist 30 Jahre alt und es ist das erste mal das sie wegen so einem Vergehen kontrolliert wurde. Die Polizei hat mehrere Leute kontrolliert da wir auf einem Festival waren. Die Nacht war wohl leider zu kurz!

Ort des Geschehens ist übrigens Österreich.

Die Polizei meinte das macht zw. 300 - 600 Euro. Kommt mir allerdings schon sehr hoch vor.

0

An deiner Frage kann etwas nicht stimmen!

Die Polizei holt niemanden aus dem Bett, wenn nicht vorher was gewesen ist.

Entweder hat jemand behauptet, ihr seid vorher gefahren oder oder ihr seid tatsächlich gefahren. Sonst hätte sie keinerlei rechtliche Handhabe.

Wieso sollte euch jemand bestrafen wollen oder können, wenn ihr mit Restalkohol im Bett liegt, bzw. noch im Hotel seid.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von qugart
09.05.2016, 13:39

Da wurde niemand aus dem Bett geholt. Die haben gesoffen, dann geschlafen, hatten aber dann immer noch Restalkohol. Beim fahren wurden sie dann aufgehalten.

1

Was möchtest Du wissen?