Frage von Ojebelix, 24

Fahradkauf, Rahmenhöhe. Welche Größe?

Ich suche nach einem neuem Fahrrad und bin etwas überrascht und verwirrt was mitlerweile alle für Sorten und Bezeichnngen es gibt. Ich habe überhaupt keinen Plan mehr obwohl ich seid 30 Jahren täglich fahre und auch selber repariere.

Also, mir wurde am Wochenende mein Fahrrad, das ich kurz in meiner Gartenlaube abstellte, entwendet. Brauche etwas Hilfe um ein Fahrrad zu kaufen.

Beschreibe mal meines, das mir so gut gefiel und ich schon ca. 15 Jahre fuhr..

Es war ein MARIN Rennrad (Bj.ca 1997), mit geraden Lenker und so Griffstücken daran. Habe es mir umgebaut: Schutzblech, Cree Strahler, Rapid Rob Bereifung, Seitentasche usw. Mit einer 3x8 Schaltung (weiss nicht ob man das so nennt) und der leichteste Gang war nochmal etwas größer. Musste es vor zwei Monaten tauschen, durch eine alte Felge des Treckinkrades meines Vaters. Einfach grausammes Fahrgefühl , wollte jetzt im Winter versuche das Ritzel? umzubauen da die Felge nicht zu retten war.

Habe mich im Internet bei den Händlern/Bildern so durchgewühlt, also das CROSSBIKE, wenn ich Schutzbleche montiere kommt an mein Altes am nächsten ran.

Da gibt es aber so viel Auswahl... Und dann die Rahmengröße, dachte 28 Zoll ist 28 Zoll. Dann stellt mann den Sattel halt ein, Oder? Habe eines in der engerern Auswahl, aber es gibt es nur in Rahmengröße 60, und meine ausgerechnete wäre 54. Ist das ein Problem?

Wenn ich mir nach 20 Jahren jetzt wieder mal ein Fahrad kaufe, sollte es schon passen. Hatte mit dem alten Rad nach ca.60 km am Stück taubheit im genitalbereich und nach ca.15km leicht taube Fingerkuppen. Da ich aber von Mo-Fr. immer nur 12km hin und 12km zurück plus kleinere Wege gefahren bin hat es mich nicht besonders gestörrt. aber jetzt bin ich skeptich.

Fahrradläden die ich in meiner Umgebung hatte, gibt es schon lange nicht mehr. Daher ist auch keine Beratung beim Händler möglich.

Ich hänge eigenlich nur an diesen Rahmengröße, weil 28 Zoll passt.

Ich bin 1,80m und wiege ca. 100kg. Die gemessene Schrittgröße beträgt 79cm. Täglich zurückgelegte Entfernung ca. 30km. Durchschnitsgeschwindigkeit 25KM/H (+- 5 je nach Wetter und Laune)

Ist das wirklich alles so wichtig mit der Rahmengröße? Bin BMX und Bonanza Räder gefahren, da war das kein Thema. :-)

Antwort
von Reanne, 13

Den langen Text habe ich nicht gelesen, nur gebe ich Dir einen guten Rat: g4eh zu einem guten Händler im Ort und lass Dir zeigen, was es alles gibt und wo die Unterschiede liegen. Da findest Du dann genau das Rad, was Du haben möchtest.

Antwort
von Still, 10

60er definitiv zu groß, der 54er grenzwertig. Fahre mal 56er und 58 zur Probe. Wenn die Rahmengröße nicht paßt ist alles andere nur Stückwerk!

Ich persönlich bin Fan der Nabenschaltung, da wartungsarm und zuverlässig.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community