Frage von Athene1436, 31

Fängt es immer so an , wird dieses Verlangen größer?

Ich möchte nicht hören das ich mir Hilfe holen soll oder sonst was...denn das habe ich bereits....ich leide in meiner Ausbildung unter Druck...wobei ich sagen muss das ich mir davon Suchbegriff viel Druck selbst mache. Ich möchte perfekt sein. Keinen Makel besitzen...und mittlerweile habe ich einen Weg gefunden diesen Druck zu verarbeiten. Denn sonst breche ich immer in Tränen aus, ich bin ein kleiner Jammer Lappen und sehr sensibel. Also habe ich angefangen mich in den Arm zu schneiden. Nun jedes Mal wenn ich nicht mehr kann, mich allein fühle, verloren, geschafft, habe ich das Bedürfnis mich wieder zu schneiden. Gehe diesem verlangen aber nicht nach. Mein Stiefvater hat meinen Arm gesehen da war er aber schon fasst verheilt. Ich sagte das währe bei der Arbeit passiert (Ausbildung Köchin). Allerdings halte ich mich gerade zurück weil ich nicht möchte das meine Eltern was davon mitbekommen. Deswegen gehe ich diesem verlangen nicht nach. Aber ist das der Anfang von allem. Erst ist es ganz leicht....und irgendwann muss man sich selbst schneiden ?? Ist das der Anfang vom "Ritzen?" (ich mag dieses Wort nicht) für mich ist es nämlich einfacher geworden mit dem Druck umzugehen, seitdem ich das mache, sonst breche ich immer in Tränen aus und das will ich nicht mehr.

Antwort vom Psychologen online erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zu Ihrer Frage. Kompetent, von geprüften Psychologen.

Experten fragen

Antwort
von UNGEWISSEKOFFER, 31

Sehr wahrscheinlich ist es der Anfang vom Ende!

Das sind harte Worte sicherlich, aber sie sprechen die Wahrheit!

Hör auf solange du noch kannst!

Rede mit deinem Stiefvater wenn er es eh schon gesehen hat und du gut mit ihm klar kommst.

Es wird immer größer das verlangen, immer tiefer die Schnitte, immer breiter die Ritze , immer größer die Menge Blut , immer schlimmer die Wunden, immer länger die Zeit bis Die Schnitte zu gehen, immer länger die Zeit bis Narben entstehen.

Immer kleiner wird deine Lust zu leben, immer kleiner deine Grenze, immer kleiner deine Schmerzgrenze, immer kleiner deine Selbstwahrnehmung, immer kleiner wird deine eigene Akzeptanz, immer kleiner wird deine Hemmschwelle vor Selbstverletzung.

Liebe Grüße und alles Gute UNGEWISSEKOFFER

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten