Frage von rezeptsuche, 92

Fändet ihr das zu viel essen für ein Mädchen 15 Jahre ,1,70 m?

Morgens Frühstücksdose: Schule :8:00-13:15 außer Dienstag bis 15 Uhr
2 mestermacher Volkornbrot entweder mit Milram Light Frühlingsquark oder Philadelphia Balance , jeweils eine halbe Scheibe entweder Ful Epi legere oder Grünländer leicht oder leerdammer leger ,Gurke ,Rucolla ,Eisbergsalatmix ,geraspelte Karotte ,Salat
1 ganze Paprika oder 2-4 Snackpaprika in streifen geschnitten ,2 mittelgroße Karotten in streifen geschnitten , Ca. 1 Handvoll Studentenfutter , 1 Babybell Light , entweder noch ein Knopers oder eine Joghurt Schnitte oder ein Kinder Pingui oder ein Pick up ...
Mittagessen : porridge mit 7 gehäuften Esslöffeln Haferflocken oder Reisflocken oder Dinkelflocken ,100 pflanzenmilch ,1 Apfel ,1 Banane ,Weintrauben ,(manchmal) Kokosflocken, Nüsse ,Leinsamen ,Chiasamen
Abendessen : z.b. Süßkartoffelpommes mit selbstgemachten Haferflockenbratlingen,Milram Light Frühlingsquark und junger Spinat oder auch mal Cous Cous Salat mit einem Maiskolben usw
Abendsnack: 1 Schokoriegel
Ist das zu viel ? Manchmal gibt es nachmittags noch einen Keks aber eher selten

Antwort
von Katie27, 18

hey, ohje ohje.

ich weiß nicht wie ich anfangen soll: ich finde es wirklich toll dass du mit 15 Jahren dir so intensive Gedanken über die richtige Ernährung für dich machst, da du aber von dir so garnichts weiter preisgibst und nur nach einen richtig oder falsch fragst gehe ich stark davon aus dass du in einem Strudel gefangen und einfach unglücklich gerade mit dir bist aber garnicht so richtig an dich selbst dabei denkst sondern mehr an deine Wirkung nach außen. Liege ich damit richtig?

die Lebensmittel die du aufgezählt hast sind zwar größtenteils gesund aber das Verhältnis stimmt nicht. auch darf man einfach in jungen Jahren das Wachstum und Reifung des Körpers und die dafür notwendige Ernährung nicht unterschätzen. Was du deinem Körper jetzt beibringst so wird er zukünftig auch deine Zellen nähren, die Haut versorgen, dein Immunsystem programmieren, der Körper speichert diese Situationen. Auch wenn jemand in jungen Jahren sehr sportlich war hat das tiefe Einflüsse auf die spätere Körperwahrnehmung, wie schnell man sich später an äußere Einflüsse physisch gewöhnen und regenerieren kann, Ein Raucher der früher Sportler war, wird unter Umständen ohne diesen Sport später eher krank. nur als Beispiel, ob es statistisch schon belegt ist das wage ich zu bezweifeln, dennoch hat ein Körper eine Art Erinnerungsvermögen die auch in Form früherer Lebensweisen darin eingeht.

Ich würde dir raten dass du dich vielleicht mit deiner Mama oder einer guten Freundin/Schwester kurzschließt und deine Belange durchgehst. was dich dazu bewegt, wie du dich fühlst, wohin dein Weg gehen soll und vorallem wie du es auf gesunden Weg erreichen kannst. Damit sie dich auch unterstützen - kocht deine Mama oder machst du das alles selbst?

und allgemein möchte ich noch schreiben:

zum Frühstück darf man reinhauen! Man darf alles essen und am besten ist es sich da die Kilokalorien zuzuführen weil diese in der Regel über den Tag verteilt immer verbraucht werden. Auch vergessen leider viele dass der Körper um Fett und Kilokalorien zu verbrennen selbst welche braucht. Ohne passiert nämlich garnichts, eher denkt dein Körper er sei unterversorgt und fängt an Puffer (=Fettdepots) anzulegen für eben Zeiten wie solche. er kennt dich besser und vermutet dass du in kommender Zeit wieder schwächelst, die Folge können auch Heißhunger attacken sein und auf Dauer kann auch das auf die Psyche gehen

Du solltest stattdessen lieber an den Gewohnheiten schrauben:

Welcher Figurtyp du bist, zu welchen Zeiten du isst (abends weniger als morgens, abends vielleicht ab 19 Uhr nichts mehr oder nur eine Kleinigkeit)

mache nebenbei etwas Sport dass zusätzlich den Stoffwechselprozess ankurbelt, trinke viel Wasser, mache vielleicht mal eine Kur zwischen durch wenn es dir zu lange dauern sollte (unter Aufsicht) und lebe einfach gesund.

Dazu gehört auch bewusst zu essen. Du musst dich nicht vonm Salat, Paprika und Vollkorn, eine Hand voll Nüsse ernähren. Iss abwechslungsreich und schaue dass du lieber frisch statt Fastfood isst und du wirst merken dass es den selben Effekt hat und dir trotzdem soviel besser geht. Gönn dir auch mal etwas süßes, einen Tag an dem es Schokolade und Pizza gibt, auch das fördert den Stoffwechsel weil er weiß hin und wieder muss er mehr tun. und es motiviert dich.

Ich hoffe dass ich dir ein bisschen weiter helfen konnte

aber vorallem: vergleich dich nicht in dem Alter mit anderen und vorallem tu es nur wenn du es für dich machst, glaub mir jeder hat sich früher mit anderen verglichen, ich glaube da gibt es niemanden der das nicht aus jungen Jahren kennt..und am Ende berichten sie alle dasselbe: du bist individuell, was für einen anderen gut ist kann dir absolut schaden und umgekehrt.

gerade in deinem jetztigen Alter passiert noch soviel mit deinem körper, was du jetzt vielleicht nicht so einschätzen vermagst..oder schon eine entwicklung hinter dir hast, aber bis du in die zwanziger kommst kann da noch einiges passieren :-)

also du hast alle Zeit der welt, und Stress verhindert einen Fettabbau und positive Entwicklungen, darum lieber meiden

Wünsch dir alles Gute! und viel Zufriedenheit :)

Antwort
von Pommesfrites122, 39

Isst das was du möchtest und was dir schmeckt.Du musst hier keinen um irgendeine Erlaubnis bitten..iss so viel bis du satt bist oder auch mehr.Du musst es keinen recht machen

Antwort
von AbusiveCookie, 48

Iss soviel wie du Energie verbrauchst da gibts keine Richtlinien

Antwort
von M1603, 31

Von dem bisschen wirst du satt? Bist du eine kleine Maus?

Kommentar von rezeptsuche ,

Wie meinst du das von dem bisschen wie viel isst du den am Tag ?

Antwort
von anon288393030, 32

Wie viel wiegst du denn

Antwort
von TreudoofeTomate, 38

Nein, zu wenig und dazu noch ungesund.

Kommentar von rezeptsuche ,

Wie ungesund ?

Antwort
von badenpuma, 35

Ess doch einfach soviel bist du satt bist

Antwort
von AnMiLeMa, 12

stellst du diese Frage jetzt jeden Tag?

Wenn du dir wirklich unsicher mit deiner Ernährung bist, gehe mal zu einer Ernährungsberaterin (frag deine Krankenkasse mal).


Antwort
von anonymern, 41

Wen das ernst gemeint ist bist du krank

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten