Fällt mein Blog unter die Impressumspflicht?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Das Impressum muss auch bei privaten Weblogs mindestens die folgenden Angaben enthalten:

1. Name (§ 10 Abs. 2 S. 1 Nr. 1 MdStV bzw. § 6 S. 1 Nr. 1 TDG)

2. Anschrift (§ 10 Abs. 2 S. 1 Nr. 1 MdStV bzw. § 6 S. 1 Nr. 1 TDG)

3. Angabe von unmittelbaren (elektronischen) Kontaktmöglichkeiten (§ 10 Abs. 2 S. 1 Nr. 2 MdStV bzw. § 6 S. 1 Nr. 2 TDG)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Himmelsschaf
24.03.2016, 08:05

Danke :) Bin ich denn mit diesen Angaben auf der sicheren Seite oder muss ich in manchen Fällen noch mehr angeben?

0
Kommentar von Geochelone
24.03.2016, 08:16

Da bist du aber nicht mehr auf dem Laufenden !
Das Teledienstegesetz  (TDG) ist schon 2007 außer Kraft getreten. Seither steht alles Maßgebliche in § 5 Telemediengesetz (TMG).

0

Impressum IMMER angeben. Wenn man nicht will, dass man über Google damit gefunden wird, dann die Seite auf noindex stellen. Aber ganz generell sollte man dazu stehen, was man öffentlich schreibt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Auch bei privaten Blogs ist ein "Impressum" sinnvoll. Natürlich muss man es in gewissen Fällen nicht angeben. Doch wenn ein gewissses Vertrauen vom Blogger zum Leser entstehen soll, sollte man zumindest erkennen können, wer die Artikel schreibt. Gerade bei dem Thema unterschätztes Gesundheitsrisiko sollten doch die Leser erfahren, wer die Informationen veröffentlicht. Das Thema ist interessant und wenn Sie mit den Informationen wirklich Aufklärung betreiben möchten, dann sollte man als Blogger doch auch dahinterstehen und sagen wer man ist.

Wenn keinerlei Geld über den Blog fließt, würde ich zumindest eine "Über mich"-Seite oder eine Autorenseite anlegen, über die man auch einen Kontakt aufbauen kann. Und spätestens wenn Affiliate Links, Anzeigen oder so eingesetzt werden, muss ein "rechtssicheres" Impressum eingetragen werden.

Jedoch kann ich mir nicht vorstellen, dass da so viel Geld über den Blog generiert wird, dass ein Gewerbe angemeldet werden muss. Info ab wann und in welcher Form ein Zuverdienst ok ist, bekommt man auf den Finanzamt bzw. Rathaus vor Ort.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Sorry, leider falsch eingetragen und nun geändert.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Solange du auf deiner Seite keine kommerziellen Ziele verfolgst, braucht es kein Impressum. Wenn du aber die Affiliate Links einbaust, fällst du unter § 5 TMG und musst das vollständige Impressum einbauen. Gewerbeanmeldung gem. § 14 GewO wird dann wegen der Gewinnerzielungsabsicht auch fällig.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?