Frage von Caseihkid, 27

Fachkraft Agraservice oder Landwirtin?

Ich mache ein BFS Agrawirtschaft und habe dann ja schon ein Jahr Ausbildung fertig, danach bin ich mir aber nicht sicher ob ich in meine Ausbildung als Landwirtin oder Fachkraft Agraservice beende.Entweder gehe ich gleich in die Ausbildung als Fachkraft Agraservice oder mache die Ausbildung als Landwirtin und gehe dann in ein Lohnunternehmen.

Antwort
von Claudia3500, 10

So pauschal läßt sich das nicht beantworten. Bei der FAS Ausbildung kommt es sehr darauf an wo du lernst. Lernst du bei einem Lohnunternehmen, dann bekommst du eventuell nicht so viel über Pflanzenbau mit, da du ständig auf anderen Betrieben bist und so die Entwicklung und Arbeitsabläufe übers Jahr gesehen nicht mitbekommst.
Dafür wirst du wahrscheinlich viel über Technik lernen und wie die Maschinen funktionieren.

Lernst du FAS in einem Landwirtschatsbetrieb bekommst du von den Abläufen übers Jahr mehr mit.

Wenn du Landwirt lernst hast du Pflanzen- und Tierproduktion. Allerdings sind Lehrlinge oft billige Arbeitskräfte um die sich teilweise nicht wirklich gekümmert wird bzw. sie dürfen nicht auf die Maschinen. Da sollte man genau hinschauen, ich denke in kleinen (familiären) Betrieben, wird man besser integriert und lernt auch mehr.

Also am besten mal umhören, vielleicht mit ehemaligen Lehrlingen sprechen und dann liegt es an dir.

Antwort
von tryanswer, 14

Es ist gar nicht so einfach ohne die genauen Umstände und deinen persönlichen Hintergrund zu kennen, dir hier einen guten Rat zu geben. Grundsätzlich würde ich einer Ausbildung zum Landwirt immer den Vorzug geben. Sie beinhaltet sämtliche Tätigkeiten, die du in einem Lohnunternehmen brauchst (und noch etwas mehr) - dich in neue Situationen einzuarbeiten mußt du später ohnehin.

Die Ausbildung Fachkraft Agrarservice legt den Schwerpunkt auf Pflanzenbautechnik und kaufmännische Tätigkeiten (dafür fällt nahezu der gesamte Bereich Tier weg). Wenn du nicht zu 100% sicher bist für den Rest deines Lebens ausschließlich in einem Lohnunternehmen zu verbringen, bist du mit der Ausbildung zum Landwirt flexibler. 

Kommentar von Caseihkid ,

Wir haben selber ein bisschen Land und in der Familie auch Landwirtschaft,ich muss sagen beide Berufe gefallen mir ausgezeichnet gut obwohl ich selber eingestehen muss dass ich auch eher den Weg in Richtung Landwirtin besser fand den es stehen mir dann halt gleich mehrere Türen für den weitern Berufsweg offen. Ich kann als Landwirtin in auf einem Landwirtschaftlichen Betrieb arbeiten sowie auch bei einem Lohnunternehmen. Es ist gar nicht so leicht eine Entscheidung zu fällen, Danke für deine Meinung.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community