Frage von Rebekka130499, 66

Fachhochschulreife nach der 11. Klasse in Hessen, ist das möglich, wenn ich nach der 11. Klasse ein Praktikum mache hätte ich dann das Fachabitur?

Antwort
von Joshua18, 49

Du musst mindestens Q1 zu Ende machen und brauchst darüber hinaus gewisse Mindestpunkte. Die genauen Regeln sind allerdings von Bundesland zu Bundesland verschieden. Deine Schule muss das natürlich genau wissen.

Du bekommst für den schulischen Teil Fachhochschulreife vom Gymnasium dann lediglich ein Abgangzeugnis mit entsprechendem Vermerk. Mit einem 12monatigen gelenkten Praktikum (alternativ auch eine Berufsausbildung) erhälst Du dann die Fachhochschulreife. Die Bundesländer Bayern und Sachsen erkennen die Fachhochschulreife vom Gymnasium leider nicht an, so dass Du dort an keiner Hochschule studieren könntest !

Antwort
von Chongpunkti, 52

Falls du g 8 machst und momentan in der Q1 bist, könntest du nach der Q2 abgehen danach ein einjähriges Praktikum machen. Damit hättest du dann Fachabi

Kommentar von Rebekka130499 ,

Nein, ich habe meine Realschulabschlussprüfung gemacht und bin normal nach der 10. Klasse auf ein berufliches Gymnasium gewechselt :)

Kommentar von Chongpunkti ,

Oh dann musst du die 11 und die 12 noch machen und könntest dann ein Praktikum dransetzen

Antwort
von woodcutter, 49

Also das Fachabitur besteht aus der 11. und 12. Klasse und zumindest im Fachbereich Gesundheit arbeitet man 3 Tage die Woche in einem Praktikums betrieb und man hat 2 Tage Schule. Wie es bei anderen Fachbereichen ist weiß ich nicht. aber das innerhalb eines Jahres zu absolvieren ist mir nicht bekannt.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community