Frage von Bizaloro, 43

Fachhochschulreife = 11. Klasse (G8) abgeschlossen?

Hallo, hat man, wenn man auf einem normalen Gymnasium die 11. Klasse beendet, die gleiche Qualifikation wie jemand, der auf einer berufsbildenen Schule sein Fachabi gemacht hat?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von MaxNoir, 38

Nein, weil du für das Fachabi auch ein Praktikum absolvieren musst. Zumindest so wie ich es noch aus meiner Zeit kenne (2008 bis 2010). Du erlangst mit der 11. Klasse nur den theoretischen Teil der Fachhochschulreife.

Kommentar von Bizaloro ,

Aber wenn man auf eine berufsbildene Schule geht, wird man ja in eine Richtung ausgebildet (z.B. Wirtschaft). Auf dem Gymnasium ist dies ja nicht der Fall. Das ist doch unlogisch, wenn man dann auch das Fachabitur hat

Kommentar von MaxNoir ,

Die Fachhochschulreife besteht aus 2 Jahren Schule in deren Rahmen mindestens 1 Jahr Praktikum an 3 Tagen die Woche stattfinden muss. Manchmal aber auch in Blöcken, also mehrere Wochen am Stück. Die anderen zwei Tage sind Schule. Das zweite Schuljahr ist komplett Schule.

Wer eine Ausbildung gemacht hat, kann die Fachoberschule um ein Jahr verkürzen und muss nur die 12. Klasse der FOS besuchen.

Es geht nicht um die genaue Fachrichtung, es geht darum, dass die allgemeine Fachhochschulreife einen praktischen und schulischen Teil hat. Sofern du also im Gymnasium nicht 1 Jahr Praktikum gemacht hast, fehlt dir dieser Teil.

Antwort
von CrEdo85wiederDa, 33

Nein, damit hast du nur den schulischen Teil.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten