Facharbeit mit Interview, wie richtig wiedergeben?

... komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Uff, ja, hier durchzusteigen ist schon schwierig. Deine Fragen kann ich dir leider auch nicht beantworten, möchte aber etwas anmerken:

Mich wundert, dass du aus einem bzw. zwei Interviews irgendetwas ableiten willst. Wie willst du aus dem Vergleich von zwei Menschen irgendetwas Valides zum Thema herausarbeiten? Ist das wirklich die Aufgabenstellung?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von lolli1107
23.10.2016, 18:01

Ich möchte mir einen kleinen Einblivk verschaffen und etwas darüber aussagen, ob es wirklich so ist wie es sich die meisten denken, dass Hindus in Indien mehr Möglichkeiten haben und gläubiger sind, da sie in dem Land leben, wo der Hinduismus entstand. Wöre ja genauso mit anderen Religionen und deren Entstehungsländern. Oder ob gerade das Leben in Deutschland einen Hindu stärker und intensiver glauben lässt, da die Religion eines der wenigen Dinge ist, welche aus seiner Kultur in diesem Land übrig bleiben. Es beschreibt nicht die Allgemeinsituation, da der Hinduismus so komplex ist und es viele verschiedene Leute gibt mit verschiedenen Herangehensweisen. Es sind lediglich Beispiele die einen kleinen Beispiel-Einblick verschaffen. Und ich habe das Thema mit der Lehrerin besprochen und sie war einverstanden damit. Mir war es wichtig, mich mit etwas zu befassen, was mich persönlich interessiert. Klar kann man nichts zu 100 % hier aussagen, aber es ist dennoch interessant, welche Unterschiede auftreten.

0
Kommentar von lolli1107
23.10.2016, 18:10

Und das werde ich auch auf jeden Fall in meiner Schlussfolgerung mit einbeziehen, dass durch diese Arbeit klar wird wie schwer und nahezu unmöglich es ist, hier genau eine Aussage entwickeln zu können, aber dennoch Aussagen wie, dass das Land keine Rolle spielt (natürlich detailierter), dass auch gerade durch das Leben im Entstehungsland mehr nachgelassen werden kann, wenn alles vor der Nase ist und und.. Natürlich schöner und ausführlicher formuliert aber solche Ansätze halt. Es gibt für mich auch kein Zurück mehr, ich bin mittendrin und habe schon so viel geschafft und muss auch in 2 Wochen abgeben.

0
Kommentar von lolli1107
23.10.2016, 18:39

Und ich arbeite auch nicht nur mit den Interviews sondern mit vielen Internetseiten und Artikeln.. Es ist nur sozusagen eine Basis, eine bestimmte Situation die ich analysiere.. Sorry für diese ganzen Rechtfertigungen aber ich möchte echt nicht so kurz vorher verunsichert werden in dem was ich tue, ohne danach gefragt zu haben..

0

Was möchtest Du wissen?