Frage von Nikola9899, 84

Facharbeit gentechnisch veränderte Lebensmittel Problemstellung formulieren 😬?

Hallo,
Mittlerweile habe ich das thema und die gliederung der facharbeit vorbereitet 😬 nun fehlt mir nur noch die problem/fragestellung und ein versuch 😬 ich habe mir zum versuch eigentlicj aucj etwas überlegt nur muss ich dass mit meinem lehrer besprechen.. habt ihr gute "titel" für das thema gemtechnisch veränderte Lebensmittel?
Mit freundlichen Grüßen
Nikola

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Agronom, Community-Experte für Biologie, 65

Könntest du kurz darlegen, was du dir bisher vorgestellt hast, also Gliederung und den Versuch.

Das Thema ist an sich sehr breit und ich bräuchte da etwas mehr Infos um zu helfen.

Kommentar von Nikola9899 ,

Also meine gliederung sieht wie folgt aus
1) einleitung in gentechnik
2) aufbau der dna
3) was sind gentechnisch veränderte lebensmittel?
4) bsp für gentechnisch veränderte lebensmittel
5)länder, in denen es gentechnisch veränderte Lebensmittel gibt
6) wie funktioniert gentechnische veränderung
7) herstellung transgener pflanzen
8) bsp: genmais oder flavr-savr tomato
9) pcr methode
10) nutzen und risiken der gentechnik
11) gesetzliche Regelung
12) eigener anteil: pcr methode..
Beim eigenen anteil bin ich mir noch nicht sicher wie ich es machen werde, da ich noch nicjt mit meinem lehrer gesprochen habe und deswgen nicht weiss, welche Gerätschaften mir in der schule zur Verfügung stehen

Kommentar von Agronom ,

Als Titel würde ich vorschlagen "Grüne Gentechnik - Die zweite grüne Revolution?"

Falls der Begriff grüne Revolution deinen Hörer nicht geläufig ist, wovon ich mal ausgehe, sollte man das dann in der Einleitung noch kurz in 1-2 Sätzen erläutern. Also z.B. "Die grüne Revolution war die enrome Ertragassteigerung in der Pflanzenproduktion in den 1940ern-60ern durch züchterische Fortschritte und den zunehmenden Einsatz von synthetischen Dünge- und Pflanzenschutzmitteln" Von da aus dann einfach in die gentechnische Veränderung überleiten, dass solche Ertragssteigerungen heute nicht mehr auf diese Weise möglich sind dazu auch immer mehr die Qualität der Produkte und die Umwelteffizienz in den Vordergrund rücken.

Wenn dir nicht schon bewusst, solltest du Begriffe wie "Genmais" nicht sagen/schreiben, das ist höchst unwissenschaftlich, auch wenn es umständlicher ist, sollte es immer konkret "gentechnisch veränderter Mais" heißen.

Auch falls du noch weitere Fragen, auch inhaltlicher Natur hast, kann ich dir sicher weiterhelfen.

Kommentar von Nikola9899 ,

Ah Super 👍🏻 Dankeschön!
Könntest du mir zu dem Thema vielleicht noch ein Versuch vorschlagen? Und findest du die Gliederung so okay oder könnte ich noch etwas daran verändern?

Kommentar von Agronom ,

Beim Versuch kann ich nicht allzuviel helfen, das ist sehr stark davon abhängig wie viel Zeit du hast und wie es um die Ausstattung und Mittel der Schule steht.

Eine Anlaufstelle für Ideen wäre hier: www.vbio.de/informationen/wissenschaft\_\_gesellschaft/thema\_biotech\_\_\_\_gru...

Die Gleiderung ist sehr groß, da würde ich noch etwas Einkürzen. Du könnest z.B. die Punkte 3/4/5 und 6/7, ggf. auch 9/12 zusammenfassen, auch fehlt noch ein abschließender Diskussionsteil.

Kommentar von Nikola9899 ,

Hallo 😅 habe eine frage zum versuch😬
Ich hab zwei ideen, aber keine ahnung ob und wie ich es umsetzen kann.
1)  die dna von einer zb tomate gewinnen und die dann in eine andere pflanze einschleusen (nur in welche und ist es möglich dass ich so etwas als oberstufenschüler machen kann?)
2) dasselbe also gentransfer aber diesesmal mit einem bakterium

Kommentar von Agronom ,

Das dürfte praktisch nicht mögich sein, zum einen benötigst du dafür ein S1 Labor mit sterilem Arbeitsplatz und einem Inkubationsschrank und zum anderen würdest du eben auch eine PCR und Gelelektrophorese durchführen müssen um dann auch herauszufinden ob die Transformation überhaupt erfolgreich war, das ganze würde recht lange dauern.

In dem schon genannten Link findest du eine beschreibung, wie du mit einem wilden Stamm des Agrobakteriums eine Pflanze transformieren kannst, also dann die natürliche Tumorbildung in einer Pflanze erzeugst. Dafür müsstest du eben auch steril arbeiten können und einen Inkubationsschrank haben, damit das auch vernünftig funktioniert, dazu dauert es eben auch recht lang. www.vbio.de/informationen/wissenschaft__gesellschaft/thema_biotech____gruene_gen...

Antwort
von MJmonroe, 25

Ich habe auch meine Facharbeit zu dem selben Thema geschrieben und habe einen Bezug zu die Menschheit genommen. Es war so formuliert: Gentechnisch veränderte Lebensmittel - ein Gefahr für die Menschheit? Ich habe großer Schwerpunkt auf die Chancen, Risiken und Verbraucherschutz gelegt. Falls du weitere Fragen hast, stehe ich zur Verfügung :)

Antwort
von cireball, 57

Lebensmitteloptimierung zu jedem Preis ?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community