Frage von chincheck, 63

Fachabitur (SG) oder Ausbildung?

Ich stehe nun seit gut 4 Monaten vor einer wichtigen Enscheidung - soll ich Fachabitur auf dem SG oder eine Ausbildung zur Gesundheits- und Krankenpflegerin machen? Ich kann mich nicht entscheiden. Meine Noten sind jetzt auf der 2-jährigen BFS Gesundheit und Pflege super (fast ausschließlich 1er und 2er) ohne dass ich viel dafür tue. In Englisch und Deutsch habe ich eine 1 ohne je auf etwas gelernt zu haben, was auch daran liegen könnte, dass ich bis zur 9. Klasse auf dem Gymnasium war und laut einem IQ Test im sprachlichen Bereich hochbegabt bin. Nun denn.. ich bin wirklich faul und kann mich kaum zum Lernen aufraffen, deshalb weiß ich nicht, ob ich auf dem SG gut aufgehoben wäre. Psychologie interessiert mich, deshalb habe ich mich für dieses Fachgymnasium entschieden (wurde angenommen). Also, 1. Option: Abi 2. Option: Ausbildung Ich habe insgesamt schon 6 Wochen in der Psychiatrie als Gesundheits- u. Krankenpflegerin Praktikum bzw. Ferienjob gemacht und es hat mir super gefallen. Der Job wäre echt etwas für mich. Allerdings sehne ich mich auch nach Studium (Englisch und Deutsch auf Lehramt) und weiß deshalb nicht, was ich machen soll. Nach meiner Ausbildung könnte ich innerhalb von 2 Jahren auf einer BOS noch Abitur machen, aber das wären dann 2 Jahre die ich eigentlich schon im Studium sein könnte. Ich bin so unschlüssig und habe Angst die falsche Entscheidung zu treffen. Ich sehe es auch schon fast, ohne arrogant zu wirken, als "Verschwendung" meines Könnens und Wissens an, die Chance auf das SG zu gehen nicht wahrzunehmen. Hat jemand einen Rat? Ich weiß wirklich nicht was ich tun soll und bald muss ich eine Entscheidung fällen.

Expertenantwort
von Kristall08, Community-Experte für Studium, 39

Das Problem sehe ich darin, dass du nicht daran gewöhnt bist, zu lernen. So schafft man aber kein Studium, egal, wie gut man vorher auf der Schule war. Erfahrungsgemäß sind BFS keine Gradmesser für wirkliches Können. Es könnte dir also durchaus passieren, dass sich deine Noten an einem SG(?) signifikant verschlechtern.

Deine Fächerwahl fürs Lehramt kannst solltest du ebenfalls noch mal überdenken. Zwei Korrekturfächer bedeuten sehr viel Stress in den Prüfungsphasen. Und die Kombination Englisch/Deutsch ist keineswegs erfolgsversprechend.

Antwort
von chincheck, 33

Auch auf dem Gymnasium waren meine Noten in besagten Fächern gut.. aber in dem Aspekt dass ich lernen nicht gwohnt bin stimme ich dir zu. Sowas muss man können und intensiv und regelmäßig machen wenn man abi will und ich glaube das kann ich jetzt im moment noch nicht.

Antwort
von Saatix, 43

Hey, trotz vieler Informationen ist es wohl schwer das "für dich zu entscheiden".

Es liegt in deinem eigenen Ermessen, was du dir besser vorstellen könntest.

Ich selber habe damals erst mein (Voll-)Abitur gemacht und bin dann in die Ausbildung gegangen, weil ich dadurch dann auch mehr Fortbildungmöglichkeiten hatte.

LG Saatix :-)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community