Frage von Motorizer, 51

Fachabitur nach gescheitertem Abitur?

Hallo Community,

ich habe ein sehr strenges Elternhaus, welches es mir durch private Probleme nicht ermöglichen konnte mein Abitur erfolgreich abzuschließen. Ich bin jetzt 19 Jahre alt und versuche nun das zweite Mal die zwölfte Klasse des Abiturs auf einer Gesamtschule zu bestehen. Nun stehen bald Zeugnisse an und ich werde mit hoher Wahrscheinlichkeit ein sehr schlechtes Zeugnis bekommen. Ist es nicht eventuell besser jetzt das Abitur abzubrechen um kein gewertetes Zeugnis zu erhalten? Mit dem Abgang nach der zwölften hätte ich nämlich mein Fachabitur, welches jedoch sehr sehr schlecht wäre - Da habe ich lieber keins. Ich bin nicht dumm, keines Wegs. Nur mein Haushalt macht mir sehr zu schaffen, sodass ich unteranderem sehr depressiv bin.

Ich habe vor zu meiner Freundin zu ziehen, um einfach aus diesem Haus zu kommen, möchte aber trotzdem nicht leer da stehen (Fachhochschulreife). Gäbe es eventuell die Möglichkeit für mich, junger Mann welcher jetzt demnächste 20 Jahre alt wird und sein Abitur versemmelt hat, einen ,,Neuanfang" an einer Fachhochschule anzugehen?

Würde mich um jegliche hilfreiche Antwort freuen, danke :/

Expertenantwort
von Joshua18, Community-Experte für Abitur, 36

Wenn Du bereits zum Abitur zugelassen warst, hast Du mit Sicherheit die Fachhochschulreife (schulischer Teil) schon in der Tasche. Das bekommst Du dann auf Deinem Abgangszeugnis bestätigt.

Damit hast Du leider keine Möglichkeit mehr, diesen Abschluss woanders nochmal (mit besseren Noten) zu machen. Bestanden ist eben bestanden.

Mit einem 12monatigen Prakikum, ensprechend dem gewünschen (Fach-) Hochulstudiengang kannst Du dann studieren.

Praktika kannst Du hier suchen:

http://www.ihk-lehrstellenboerse.de/

Kommentar von Motorizer ,

Ich habe die zwölfte Klasse aber noch nicht erfolgreich abgeschlossen. Ich bin gerade dabei zu wiederholen und überlege, ob ich die Klasse nicht abbreche, um mich um meinen Auszug zu kümmern. Somit kommt es also zu keinem gültigen Zeugnis der zwölften Stufe. Daher würde ich dann bei meiner Freundin in der Nähe auf eine Fachhochschule gehen wollen. :x

Kommentar von Joshua18 ,

Wenn das G9 ist, mag das möglich sein. Sicher willst Du aber auf ein Fachoberschule und nicht eine Fachhochschule.

Antwort
von KruMelMoNsterx3, 28

Soweit ich weiß, darf man nur ein Jahr in der Oberstufe wiederholen.

Wenn du jetzt abbrechen würdest, hättest du theoretisch erstmal nur deinen erweiterten Realschulabschluss, denn für sein Fachabi musst du neben der bestanden 11. Klasse (Zeugnis) auch noch ein Jahr Praktikum absolvieren.

Ich weiß jedoch nicht, ob es da Ausnahmen gibt. Ich glaube nicht, dass du beim 2. Abbruch/nicht bestehen, noch dein Fachabi machen kannst. Frag am besten Mal jemanden, der auf dem neusten Stand ist (ZB Oberstufenkoordinator).

Viel Glück und liebe Grüße :/

Antwort
von AliyaKh, 26

Eigentlich müsste es an einer fachoberschule klappen, sodass du dann wieder in die 11 kommst. 

Antwort
von Setna, 14

Nun stehen bald Zeugnisse an und ich werde mit hoher Wahrscheinlichkeit ein sehr schlechtes Zeugnis bekommen. Ist es nicht eventuell besser jetzt das Abitur abzubrechen um kein gewertetes Zeugnis zu erhalten? 

Nein, das ist nicht besser. 

Mit dem Abgang nach der zwölften hätte ich nämlich mein Fachabitur, welches jedoch sehr sehr schlecht wäre - Da habe ich lieber keins. 

Nein, ein schlechtes Fachabitur ist besser als keins.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community