Frage von sickscream, 28

Fachabitur "abgebrochen" - wie schreibe ich das am besten in einer Bewerbung?

Ich mache zur Zeit eine schulische Ausbildung zur Kaufmännischen Assistentin, schaffe aber die Versetzung in die 13. nicht und da es meinen Bildungsgang nicht mehr gibt und alle Bildungsgänge anscheinend voll sind, werd ich sozusagen von der Schule geschmissen. Ich hab nun aber ein Stellenangebot für eine Ausbildung gefunden, die mich auch interessieren würde und da mir auch sonst nicht viele Möglichkeiten bleiben, würde ich mich dafür gerne bewerben. Meine Frage ist nur: Wie schreibe ich am besten, dass ich mein Fachabitur nicht geschafft habe? Bisher weiß ich nämlich nicht, wie ich das am besten formulieren sollte.

Danke im Voraus.

Expertenantwort
von Setna, Community-Experte für Bewerbung, 7

Meine Frage ist nur: Wie schreibe ich am besten, dass ich mein Fachabitur nicht geschafft habe? Bisher weiß ich nämlich nicht, wie ich das am besten formulieren sollte.

Das musst du gar nicht schreiben und vor allem nicht langatmig begründen.

Es ist so wie es ist. Ziehe das Positive raus. Deshalb schreibst du vor allem, welche wichtigen Kenntnisse du dir während der Ausbildung zur Kaufmännischen Assistentin angeeignet hast.

Antwort
von TempoMitte, 13

Ich würde auch einfach Berufsfindungsphase schreiben, jeder gute Personale wird das so akzeptieren 

Antwort
von berieger, 18

Sage es einfach ehrlich wie es ist denn die Leute die dich bewerten sind nicht blöd. Worttrickserei kennen die alle.  Also kurzum: Ich habe xyz nicht bestanden aber möchte es später wenn ich kann nochmal versuchen jetzt würde ich aber gerne für Sie arbeiten und sage unbedingt warum usw.

Das zieht eher wie Entschuldigungen. Auch die da haben mal ihre Höhen und Tiefen erlebt.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten