Frage von Lena10161, 101

Fachabi in einem Jahr schwer fĂŒr die, die 3 Jahre Ausbildung als zahnmedizinische Fachangestellte gemacht haben😕?

Ich habe mein werkrealabschluss erfolgreich abgeschlossen Schnitt 3,2 :/ und habe eine Ausbildung als zahnmedizinische Fachangestellte gemacht. Wird es für mich sehr schwer sein englisch Und Mathematik zu lernen da ich 3 Jahre lang keins von beiden hatte. Ich bin sehr fleißig was das lernen angeht. Oder gibt es Alternativen Vlt statt in einer normalen schule in die Abendschule zu gehen würde es mir leichter fallen? Hat jemand Erfahrung gemacht bitte bitte hilft mir

Expertenantwort
von Kristall08, Community-Experte fĂŒr Studium, 66

Es ist auf jeden Fall schwer für die, die nicht einEN Abschluss gemacht haben.

Antwort
von liquorcabinet, 79

Woran liegt denn dein schlechter Realabschluss, wenn du eigentlich fleißig beim Lernen bist (wie du schreibst)?! Und wie gut sind deine Englischkenntnisse? Weil eigentlich stellt es kein Problem dar, wenn man mal 3 Jahre kein Englisch hatte. Die Grammatik als solche vergisst man  für gewöhnlich nicht und Vokabeln kannst du dir schnell wieder aneignen. Vorausgesetzt ist natürlich, dass man das dann auch wirklich will und eben diszipliniere dahinter sitzt :) Und wegen deinem schlechten Realschulabschluss weiß ich nicht, ob du das kannst..? Mathe empfand ich beim Fachabi persönlich viel viel leichter, als davor. Kurvendiskussion, Integralrechnung.. Alles machbar :) Beim Fachabi hatte ich am Ende ne 3 in Mathe, davor immer nur Fünfen :D

Kommentar von Kristall08 ,

Werkrealschule heißt in anderen Bundesländern Hauptschule.

Kommentar von Lena10161 ,

Nein heisst es nicht das ist die mittlere Bildungsabschluss

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community