Frage von MelanieBang97, 4

Faceroller gegen Durchblutung störung?

Hallo liebe Gemeinde Es geht mir hierbei um meine Oma um genauer zu sein um ihre Füße und Waden . Sie hat eine Durchblutung störung und dadurch auch oft nachts schmerzen . Bis jetzt haben wir fast alles aus probiert - Krankenhaus Aufenthalt; Akupunktur, salben , Massage , etc aber nichts hilft ihr und ihre Beine sind ganz blau und Gelb Rauchen tut sie nicht und laut ihren Blut werten ist sie gesund . Mir kam nur in den Gedanken das es diesen face roller gibt ; eine Rolle mit winzigen Nadeln daran . Dieser soll die Haut ins arbeiten bringen und die Durchblutung anregen . Hat jemand ein bisschen Ahnung und kann mir sagen ob das mit dem face roller möglich wäre eine Verbesserung zu erzielen oder ob es ähnliche fälle bei Angehörigen von euch gab

Lg

Antwort vom Arzt online erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zu Ihrer Gesundheitsfrage. Kompetent, von geprüften Ärzten.

Experten fragen

Antwort
von linksgewinde, 4

Das Wechselbad ist eine physikalische Therapieform, bei der durch den Wechsel von kaltem und warmen Bädern Spannungszustände des vegetativen Nervensystems aufgehoben [1] und das Herz- und Kreislaufsystem trainiert werden sollen.[2]

Die Füße werden dabei abwechselnd in kaltem und heißem Wasser
gebadet. Man benötigt dazu ein Fußbecken mit etwa 12–20 Grad kaltem
Wasser und ein weiteres Fußbecken mit etwa 36–38 Grad warmem Wasser. Die
Füße sollten bei einem Wechselbad zuerst für etwa 5 Minuten in das
heiße Wasser, anschließend für etwa 15 bis 20 Sekunden in das kalte
Wasser gestellt werden. Diesen Wechsel vom heißen zum kalten Wasser
sollte man insgesamt zwei bis drei Mal durchführen. Im Vergleich zu
anderen Bädern geht von einem Wechselbad eine recht hohe Reizstärke aus.[1]

Angewendet werden Wechselbäder bei chronisch
kalten Füßen, bei Erschöpfungszuständen und Müdigkeit, bei
Mangeldurchblutung und Durchblutungsstörungen ohne organische Ursache,
bei Kopfschmerzen, bei Krampfadern und zur Stärkung des Immunsystems. Wechselbäder sollten nicht bei Entzündungen der Harnblase, der Nieren oder des Unterleibs angewendet werden, außerdem auch nicht bei Thrombosen (Gefäßverschlüsse an den Beinen) und bei der Raynaudschen Krankheit (Gefäßerkrankung).

Das Wechselbad wurde besonders von Sebastian Kneipp propagiert.

Kommentar von MelanieBang97 ,

Vielen dank für die Antwort , das werde ich direkt mit ihr ausprobieren 🖒

Kommentar von linksgewinde ,

Zusatz: Sebastian spricht von 2 - 3 mal, ohne einen Zeitraum zu nennen. Ich empfehle 20 - 30 mal, 2 - 3 mal täglich.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten