Frage von WandMiche, 36

FA, Anlage U?

Hi alle zusammen, kennt sich einer aus mit der Anlage U? Der Fall ist mein Vater hat wohl 2011 ca meiner mum ohne das sie es richtig mitbekommen hat die Anlage U unterschreiben lassen. Er hat die Unterhaltszahlungen fleißig abgesetzt und sie wusste nichts von das sie die Zahlungen als Einkommen versteuern lassen muss.

Nun kam gestern ein Brief vom Finanzamt das ihre Erklärung 2011 falsch ausgefüllt ist und sie 1.250 € zurück zahlen muss...

Ist das tatsächlich so das sie das zahlen muss? Muss das nicht eigl. mein Vater zahlen, der die Unterhalts Zahlungen abgesetzt hat und sie leider gut gläubig die Anlage unterschrieben hat...

Vielen Dank im Voraus!

Antwort
von ErsterSchnee, 26

Erstmal muss sie zahlen. Sie hat aber Anspruch darauf, dass er ihr das erstattet. Das wird sie aber vermutlich einklagen müssen.

Antwort
von wfwbinder, 15

Sie muss es zahlen, weil sie den Steuerbescheid bekommen hat.

Das Problem ist auch nur entstanden, weil Deine Mutter 1. blind unterschrieben hat und 2. noch eigene Einkünfte hat.

Normaler Weise ist der Vorteil dessen, der abzieht höher, als die Steuer, die der andere zu zahlen hat. Das stimmt man ab. Deshlab müssen sich Deine Eltern zusammen setzen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community