Frage von D0nQuij0te, 23

Extrovertiert werdenn?

Hallo, mein Problem: Ich bin zwar nicht wirklich schüchtern oder habe Zweifel an meinem Selbstbewusstsein, jedoch oft das gefühl, dass ich vor allem in der schule immer recht still bin und mit neuen kameraden aus der Stufe nur selten rede. Das alles ist seit etwa einem Bis zwei Jahren so(ich glaube es hat angefangen, als meine Eltern sich zu streiten anfingen und ich in der schule von "der lustige, mit dem man spaß haben kann" zu "der ist total still und wirkt gelangweilt" konvertiert bin. Mit meinen alten Klassenkameraden rede und lache ich aicuch Viel zusammen(auch mit einigen neuen Freunden). Allerdings baue ich keine neuen Kontakte mehr auf(ich bin einfach lustlos und mag auch einige der neuen Kameraden nicht) in manchen fächern sitze ich dann in der fünf Minuten Pause Nur auf meinem Platz und warte, bis der Unterricht weiter geht, während andere mit ihren sitzpartnern plaudern. Habe schon versucht mich zu bessern und morgens einfach mal "Hey, wie gehts dir?" zu meinem sitznachbarn zu sagen, allerdings wurde ich wahrscheinlich nach den ersten paar Tagen schon als "der Stille, schüchterne" oder "Alleingänger" abgestempelt und mich die anderen deshalb garnicht erst richtig angucken(mir also keine wirkliche Gelegenheit bieten Ihnen zu zulächeln). Kurz gesagt ich bin introvertiert. Das möchte ich gerne ändern: sympathisch auf andere wirken und, dass andere mich interessanter finden. Wenn ich alleine bin, kann ich mir auch immer gut vorstellen, wie ich das anstellen will, in der schule bin ich dann aber wieder verklemmt. Meine Frage an euch ist also: Könnt ihr mir bei meinem Problem helfen? Ich möchte gerne offener für andere/fremde Menschen sein. Außerdem gibt es da noch das Problem, dass ich vorallem bei mädchen gerne mehr Punkten möchte (freundlich wirkende Personen, die selbstbewusst auftreten sind ja für viele interessanter) Danke für jede antwort

Antwort
von Alex92fromHell, 12

Denk nicht so viel nach.

Halte dir immer vor Augen das du mir dieses eine Leben hast. Du bereust am Ende niemals das was du getan hast, sonder das was du nicht getan hast.
Wenn du offener sein willst, denk nicht drüber nach was du wie zu wem sagst sondern tu es einfach :)

Ixh weiß es ist leichter gesagt als getan aber wirf dich selbst mal ins kalte Wasser und Versuch es... Es gibt nix zu verlieren, du kannst nie gewinnen :)

Kommentar von Alex92fromHell ,

blöde Tippfehler... du kannst NUR gewinnen :D

Kommentar von D0nQuij0te ,

toller Text :D genau das ist mein Problem: ich denke oft viel zu viel über mich selbst und andere Personen nach. ich kann es einfacb nicht abschalten, auch wenn ich wollte. den Spruch mit "du bereust am Ende niemals das was du getan hast, sonder nur das, was du nicht getan hast" finde ich sehr gut :) ich werde es morgen mal versuchen. danke

Kommentar von Alex92fromHell ,

danke :)) ixh hatte früher immer das gleiche Problem... meine Gedanken waren immer so in Richtung... ixh weiß nicht was ich sagen soll,... was is wenn es peinlich wird... was is wenn sie mich nicht mögen... dann hab ichs eben einfach mal probiert und das ist so super gelaufen.... ixh hatte innerhalb kurzer Zeit so viele neue Freunde und die beste zeit meines Lebens :) es gibt soooooo viele Milliarden Menschen auf der welt... ist doch völlig egal, selbst wenn dus mal bei einem verkackst, und der wird sich am nächsten Tag nichtmal mehr daran erinnern :) tu es, du kannst es :D

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community