Frage von ahmet6798, 76

Extremes Untergewicht trotz Schilddrüsenunterfunktion?

Ich bin 1,85cm und wiege nur 56kg und bei mir wurd herausgefunden dass ich eine Unterfunktion habe. Der Arzt hat mir L-Thyroxin aufgeschrieben, aber wenn ich die Tabletten nehme kann ich doch erst recht nicht zunehmen oder? Ich esse wie jeder andere auch also keine Antwort mit 'mehr essen' bitte. Ich nehme ca. 3000 Kalorien zu mir täglich und es ist seit 2 Jahren keine Veränderung da.

Antwort
von FrageSchlumpf, 65

Das Gewicht ist nicht das einzige Kriterium bei den Symptomen, man muss aber auch sagen, dass es bei den mechanischen Ärzten durchaus sein kann, dass ein gewaltiger Irrtum vorliegt. Dann wäre die Tabletteneinnahme wirklich sehr schlecht.

Als Soforthilfe bietet sich an, die im Internet leicht zu findenden vielfältigen Symptome der Unterfunktion mit dem eigenen Befinden abzugleichen. Wenn es auch sonst keine Übereinstimmung gibt : Tabletten auf keinen Fall nehmen und Arzt wechseln.

Wenn das keine eindeutige Klärung bringt, hilft wohl eh nur eine - gründliche - Zweitmeinung eines anderen Arztes.

Kommentar von ahmet6798 ,

Ich war schon bei 2 Ärzten und 2 mal Unterfunktion rausgekommen..

Kommentar von FrageSchlumpf ,

je nach dem, was die Ärzte testen, kann auch bei einer Überfunktion nichts anderes rauskommen.

Mach einfach die Gegenprobe mit den Symptomen, das ist sicherer als ein einzelner Blutwert.

Wenn Du tiefer einsteigen willst, yahooe doch mal, wie dein TSH-Wert ( kaum ein Arzt bestimmt weitere Werte in der Schilddrüsendiagnostik, "echte" Annamese auch selten ) bei primärer Unterfunktion ist und bei sekundärer Überfunktion......

Antwort
von aski2, 47

Schau mal auf die Antworten zu dieser vor reichlich 2 Jahren gestellten Frage: http://gutefrage.net/frage/schliddruesenunterfunktion-und-trotzdem-duenn-zunehmm...

Bei mir hat es jedenfalls auch so funktioniert: Nachdem der Hausarzt bei TSH 5,5 keinen Handlungsbedarf sah, bin ich auf eigene Faust zum Endokrinologen. Und seitdem ich dadurch das L-Thyroxin erhalte, sind depressive Stimmung, Müdigkeit usw. viel weniger geworden, und ich habe die Energie / den Elan, regelmäßig ins Fitnessstudio zu gehen. Machst du dabei dann mindestens 2x pro Woche Krafttraining, baust du auch (Muskel-)Masse auf: Ich kam z.B. vorher nie auf mehr als 71 kg (bin 1,86 m groß), und nun nach knapp 3 Jahren Thyroxin+Training habe ich - im Alter von 52 Jahren - erstmals die 75 kg überschritten.

Ich wünsche dir viel Schwung und alles Gute!

Antwort
von Catlyn, 52

Hallo,

ja! Das gibt es durchaus. In meiner Familie haben wir das auch, und zwar ist bei der Person neben der SD-Unterfunktion die Nebenniere geschwächt. Schwache Nebennieren können genau diese Problematik auslösen. Lies doch auch mal auf den Seiten www.adrenal-fatigue.de .

Viele Grüße

Catlyn

Antwort
von brido, 50

Mit der Schilddrüse ist es so eine Sache, weil oft die Hypophyse auch noch mitmischt. Ja ich kenne auch Jemanden der dünn ist bei Unterfunktion. Er spricht und bewegt sich aber sehr langsam. 

Antwort
von Hannes4589, 50

Frag doch den Arzt warum er dir das gibt und was es hilft? Er wird sich schon was dabei gedacht haben.

Sonst such dir einen anderen Arzt.

Ich kenne mich da leider nicht aus. Gute besserung ;-)

Antwort
von Grautvornix, 54

Doch, kannst du.

Ich hatte bei 1,82 nur noch 63 kg, bis die Ärztin mich an einen Kollegen überwiesen hat, weil sie ratlos war.

Es ist so, das dein Körper ständig auf "Vollgas" fährt, und das bei angezogener Handbremse.

Kommentar von ahmet6798 ,

Also lieber die Tabletten nehmen?

Kommentar von Grautvornix ,

Auf jeden Fall, war oft auf Montage und habe sie dann vergessen, über Wochen bis Monate.

Irgendwann ging es mir so psychisch dreckig, das ich wieder zum Arzt bin, der hat mir dann gesagt, das durch solche Aktionen sich schon Leute das Leben genommen haben.

Eine nicht richtig arbeitende Schilddrüse, beeinträchtigt nicht nur dein Körpergewicht, sonden deinen gesamten Organismus.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community