Frage von nobodycares0, 109

Extremes Problem mit Mathe - Werde ich so mein Abi schaffen können?

Hey Leute :)

Ich gehe auf ein Gymnasium und bin in der 11. Klasse. Nächstes Jahr stehen die Abi Prüfungen an und ich habe total Panik! Ich bin allgemein ganz gut in der Schule (2er Bereich) und habe auch keine großen Probleme, AUßER in Mathe! Ich verstehe einfach gar nichts und habe bisher in jeder Klausur nur 2 Punkte erreicht. Ich versuche zu Hause zu lernen, pass im Unterricht auf, frage Freunde usw., aber ich verstehe es einfach 0! Ich habe vor demnächst zur Nachhilfe zu gehen, aber das war ich schonmal und gebracht hatte es leider auch gar nichts. Kurz gesagt: Ich bin ein hoffnungsloser Fall im Thema Mathe!

Mein Traum wäre es Grundschullehramt zu studieren, aber mit meinen Mathe Noten ist das bestimmt nicht möglich. Ich denke ich werde in der Mathe Abi Prüfung ( welche in MV Pflicht ist) Unterpunkten und nicht mehr als 3 Punkte erreichen.

Ist man im Abi sofort durchgefallen wenn man die Mathe Prüfung Unterpunktet? Wäre es besser jetzt nach der 11. Kasse abzugehen? Habe ich dann auch eine Chance auf Lehramt? Ich bin echt verzweifelt...

Antwort
von slon333, 31

Könnte es möglicherweise sein, dass du grundsätzlich eher die Einstellung "Ich kann das sowieso nicht, egal was ich mache" zu Mathe hast ? Denn, falls das irgendwo auf die Wahrheit trifft, dann solltest diesen Gedanken loswerden. Wenn man von vorn herein denkt, dass man etwas nicht kann, dann klappt es auch nicht.

Ich an deiner Stelle würde einfach mal am Anfang beginnen. Nimm dir das erste Thema, dass ihr durchgenommen habt und fange damit an. Schritt für Schritt. Und wenn du an den Punkt kommst, wo du etwas nicht verstehst, dann stell Fragen an Freunde / Lehrer oder auch hier bei gutefrage.net. Glaub mir, wenn ich dir sage, dass man am effizientesten lernt, wenn man den Punkt findet, wo es nicht mehr Klick macht und dann die richtigen Fragen stellt.

Grundsätzlich ,nicht nur auf gutefrage.net, findet man im Internet so ziemlich alles was man braucht. Man könnte sagen, es ist alles da, greif zu ;-)

Zu der Frage, ob man durchfällt bei Unterpunkten, kann dir nichts genaues sagen. Bei mir ist es schon eine Weile her und ich konnte es mir damals leisten, durch meine guten Noten in Mathe und Physik, in sogar beiden mündlichen Fächern theoretisch nur einen einzigen Punkt zu erzielen.

Antwort
von ollikanns, 47

Ohne Abitur hast du keine Chance auf ein Lehramtsstudium als Grundschullehrer und ohne Mathe auch nicht. Du solltest dir eine gescheite Nachhilfe nehmen. Das hättest du schon wesentlich früher machen sollen, statt zu warten, bis nichts mehr geht. Dir fehlt ja dann sämtliches Basiswissen.

Antwort
von Manuelzxd, 14

Das könnte in anderen Bundesländern variieren, aber hier in Bayern bist du mit ner Unterpunktung im Abi nivht durchgefallen. Im Mathe-Abi brauchst du nur mindestens einen Punkt.. solang du in den anderen Fächern nicht unterpunktest.. Mir gehts genauso wie dir. In Mathe bin ich katastrophal. Im Rest gut bis sehr gut außer Bio und Sport:'D. In Mathe hatte ich 1, 0,8 und 5 in den klausuren und trotzdem noch auf nem einser schnitt (wenn auch knapp^^) .. Gestern hab ich mein Mathe Abi geschrieben. Solang ich da nen punkt hab ist alles gut..

am anfang der elften hab ich auch wie du überlegt von der schule zu gehen,  aber das war ziemlich dumm :D

Kommentar von Manuelzxd ,

Die 8 und 5 punkte hab ich geschafft als ein Teil der Klausur über Stochastik war. Da hat ich dann in dem Bereich fast alles richtig. Vielleicht gehts dir ja auch so wie mir und dir liegt sowas mehr?:D ... In nem Monat kann ich dir erzählen wie alles gelaufen ist.. da es dir ja wohl ähnlich geht, aber werds bestimmt vergessen weils dann direkt in Urlaub geht ^-^ :)

Kommentar von Manuelzxd ,

** Und kennst du eigentlich simplemaths auf youtube? Die sind richtig super!!!!

Sie kennen die Antwort?

Fragen Sie die Community