Frage von PilotBigfoot, 75

Extreme Zwangsgedanken und Ängste trotz 1 Jahr Therapie?

Hallo liebe Community ich leide schon seit ca über 1 Jahr an extreme Zwangsgedanken und Ängste und Zwänge ich bin am Ende... ich zittere gerade extrem und habe Angst das meine Freundin Schluss macht weil bei einem bestimmten Moment an ihre Freundin gedacht habe.. und ich ihr das erzählt habe weil ich so extrem schlechtes gewissen habe, ich bin wirklich am Ende... und meine Freundin glaube auch und ich weiß jetzt nicht ob ich den Gedanken wirklich bewusst gedacht habe oder nicht man muss sich das so vorstellen ich bin mit meiner Freundin fast 4 Monate zusammen und erzähle fast jeden Tag meine Sorgen uns Ängste wirklich Zum Beispiel das ich sie in meinen Gedanken beleiden tue oder ihre Familie jeden Tag das ist einfach eine Dauer beslastung und ich muss ihr das alles Sagen sonst habe ich so ein schlechtes gewissen das ich es nicht aushalte und mein Herz wie verrückt rasst ich bitte euch um Hilfe wirklich ich schaffe das nicht mehr...

Antwort vom Psychologen online erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zu Ihrer Frage. Kompetent, von geprüften Psychologen.

Experten fragen

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Mignon3, 74

Laien im Internet können dir leider nicht helfen. Du hast einen Therapeuten, mit dem du das Problem besprechen mußt. Du mußt ihm immer alles erzählen, was dich berührt, damit er dir helfen kann. Zwangsgedanken bilden sich langsam und es kann auch sehr lange dauern, bis man geheilt ist. Habe Geduld mit dir selbst!

Versuche, dich abzulenken. Es hilft dir nichts, dich in deinem Zimmer zu vergraben und dich in diese Gedanken hineinzusteigern, was du offenbar jetzt gerade tust. Gehe nach draußen an die frische Luft, treibe Sport, unternimm etwas, das dir Freude und Spaß bereitet. Ohne deine Mithilfe und deine Eigeninitiative ist es für den Arzt schwer, etwas für dich zu tun. Das Problem mit den Zwangsgedanken müßt ihr beide (Arzt und du) gemeinsam bearbeiten.

Wenn du es gar nicht aushalten kannst, gehe zu deinem Therapeuten. Vielleicht kann er dir ein Medikament verschreiben, das deine Sorgen lindern kann.

Gute Besserung!

Kommentar von PilotBigfoot ,

Vielen Dank für die ausführliche Antwort Medikamente werden wollen das beste sein das steht auch mit dem Arzt wahrscheinlich in Erwägung

Kommentar von Mignon3 ,

Sehr gerne!

Gut, dass du bereits in Behandlung bist. Medikamente sind parallel zur Therapie häufig sehr hilfreich.

Antwort
von voayager, 70

Was war das für eine Therapie, die offensichtlich so wenig bewirkte?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community