Extreme Schüchternheit als Problem bei der Jobsuche?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Hey,

ich habe vorhin schon eine ähnliche Frage beantwortet und werde hier einfach mal den relevanten Teil reinkopieren, wenn es recht ist. Es gibt nämlich durchaus Möglichkeiten das Selbstbewusstsein aufzupolstern und die eigene Schüchternheit gut zu überspielen.

Allein schon sogenannte 'power poses' einzunehmen kann dich mental
stärken und selbstbewusster erscheinen lassen: das bedeutet zum Beispiel
die Fäuste in die Hüfte zu stemmen und mit geradem Rücken breitbeinig
vor dem Spiegel zu stehen, oder die Superman-Pose nachzumachen. Klingt
seltsam, aber funktioniert! Generell würde ich dir raten, dich mal auf
TED.com nach entsprechenden Videos umzusehen. (https://www.ted.com/playlists/259/talks\_to\_give\_you\_a\_confidence)

Andere können von sich aus nicht so tief in dich hinein gucken, wie
man es manchmal glauben möchte. Was du nach außen hin zeigst formt ihr
Bild von dir. Das heißt zB viel lächeln, gerade Haltung annehmen, Leuten
direkt ins Gesicht sehen und Arme nicht verschränken. Fake it till you
make it! Tatsächlich ist es so, dass dein Verhalten, wenn auch gefaked,
mit der Zeit immer natürlicher wirkt und schließlich Teil von dir wird.
Mach dir bewusst, was für Typ du sein möchtest, was andere von dir
halten sollen. Lerne dich selbst kennen: schreib auf, was du kannst und was gut an dir ist. Halt dich nicht an etwaigen Minuspunkten auf, sondern konzentriere dich auf das Positive an dir.

Bei all dem ist es jedoch auch wichtig, dass du dich nicht völlig
verstellst. Du bist dein eigener, wertvoller Mensch und solltest dich
nicht in eine Form quetschen, bloß um Anerkennung zu erhalten. Ein
gesteigertes Selbstbewusstsein wird dir ermöglichen dich voll zu
entfalten und nicht dazu führen, dass sich auf einmal dein Charakter
ändert. Und das ist gut so.

Ich hoffe das hilft dir etwas weiter :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Akzeptiere Dich als schüchternen Menschen und setze Dich nicht unter Druck. Schüchternheit oder besser Introvertiertheit hat auch Vorteile. Ablegen wirst Du diese Eigenschaft nie so ganz, es gehört zu Dir. Alle Ratgeber diesbezüglich kannst Du in die Tonne hauen. Was Du tun kannst: achte auf Deine Haltung: gerader Rücken, Kopf hoch, feste Stimme, fester Händedruck und mit einem Lächeln (kein Dauerkichern) kannst Du gewinnen. Du kannst am Anfang eines Praktikums auch durchaus sagen, dass Du etwas ruhiger bist. Um Interesse zu zeigen, stelle Fragen - dann reden die anderen und Du bekommst Infos. Mit zunehmender Erfahrung im Praktikum oder in der Ausbildung wirst Du auch sicherer - das geht jedem so! Ich bin auch introvertiert, habe in Deinem Alter auf Teufel komm raus versucht, das abzulegen aber das geht nicht: man ist introvertiert oder extrovertiert und beides hat Vor- , als auch Nachteile, sei sicher. Wäre eine Berufsberatung eine Möglichkeit für Dich abzuchecken, was Dir liegen würde und was nicht?

Ich wünsche Dir alles erdenklich Gute!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Da gibts doch meistens die fragen nach stärken und schwächen.. Bei den schwächen kannst du dann den gesprächspartner aufklären dass du einfach ein sehr schüchterner mensch bist wenn es um mehr oder weniger fremde menschen geht und manche das als desinteresse interpretieren, was aber garnicht so ist. Dann hast du elegant klar gestellt dass du interesse hast, aber eben bei fremden schüchtern bist..
Vom einen tag auf den anderen kann man deine schüchternheit nicht entfernen.. Und ich finde ja, dass man dich auch nicht unbedingt verändern sollte. Du bist nunmal wie du bist ..

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung