Extreme Schmerzen nach Zahnarztbehandlung?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Du hast sicherlich eine intraligamentäre Anästhesie (periodontale Ligament-Injektion)  bekommen. Mit dieser kann man z.B. im Unterkiefer einzelne Zähne betäuben und muß nicht unbedingt eine Anästhesie setzen, die den halben Kiefer "lahmlegt".
Das Medikament wird mit Druck um den Zahn herum injiziert. Es ist erforderlich, daß der Behandler diese Technik sicher beherrscht.
In seltenen Fällen - ich weiß, das tröstet Dich nicht - treten die von Dir beschriebenen negativen Effekte auf.
Mehr als Schmerzmittel einnehmen, kannst Du selbst leider nicht. Evtl. hilft noch (aber nur evtl.) den Mund mit Chlorhexamed zu spülen.
Gehe am Montag, wenn die Beschwerden nicht nachgelassen haben zu Deinem Zahnarzt.
Leider kann ich Dir nicht wirklich weiterhelfen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von saartec
30.07.2016, 16:52

Hallo Deichgoettin,

Danke für deine Antwort. Ist es normal das ich trotzdem vorher noch eine normale Betäubungsspritze bekam ? Mein Unterkiefer war trotzdem auf der linken Seite komplett betäubt. Ich habe beim Nachspülen in der Praxis nicht einmal das Ablaufbecken getroffen !

1

Zahnbehandlungen haben sehr viel mit Handwerkskunst zu tun, die beherrscht nicht jeder und wenn dem so ist dann helfen auch zwei Doktortitel leider nicht. Wende Dich mit Deinen Fragen zunächst an den Zahnarzt der die Behandlung durchgeführt hat.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?