Frage von KleineAlina, 142

extreme schmerzen bei einer Nierenbeckenentzündung ?

Hey, Ich hatte erst eine Blasenentzündung und habe dann ein starkes ziehen im Nierenbereich gespürt. Bin vorhin zum Arzt gegangen, habe eine miese Nierenbeckenentzündung. Er hat mir Antibiotika verschrieben. Habe gerade eine Tablette genommen. Nun habe ich aber unaushaltbare Schmerzen und schlecht ist mir auch. Habt ihr irgendwelche Tipps? Habt ihr auch schon Erfahrungen mit einer Nierenbeckenentzündung gemacht? Und wann wirkt das Antibiotika?

Antwort
von Kandahar, 142

Ich hatte vor Jahren auch mal eine. Das sind wirklich schlimme Schmerzen! Du solltest im Bett bleiben und dich warm halten. Ebenso ist viel trinken wichtig. Am besten Wasser und ungesüßten Tee. Lass die Entzündung auf jeden Fall ganz ausheilen und schone dich so lange. Denn sonst könnten die Nieren schaden nehmen.

Kommentar von KleineAlina ,

Dankeschön!  Wann wirkt das Antibiotika  denn?

Kommentar von Kandahar ,

Das kann schon zwei, drei Tage dauern.

Antwort
von Woropa, 132

Ich hatte zuerst einen grossen Nierenstein, der operiert werden musste und etwa 2 Jahre später eine Nierenbeckenentzündung. Die Schmerzen bei der Nierenbeckenentzündung waren ungefähr so schlimm wie die Koliken, die ich bei dem Nierenstein hatte. Mein Arzt hat mir das damals so erklärt: Wenn das Nierenbecken entzündet ist, dann krampft sich das zusammen, das ist dann wie eine Kolik. Am besten und schnellsten helfen da natürlich Schmerztabletten oder Zäpfchen. Es gibt da auch Unterschiede im Schmerzempfinden und der Wirksamkeit der Medikamente bei verschiedenen Menschen. Bei mir hat z.B. Buscopan oder Buscopan Plus kaum gewirkt, ich habe meinen Arzt dann um stärkere Medikamente gebeten.  Mit diesen starken Medikamenten muss man aber auch vorsichtig sein. Kurz vor der Nierenoperation hat mein Arzt mir ein sehr starkes Medikament verschrieben, weil da die Schmerzen unerträglich waren. Das Medikament hat zwar gut gegen die Schmerzen geholfen, aber mir wurde davon schwindlig, habe dann nur eine Tablette am Tag genommen. Das dir schlecht wird, ist normal bei einer Nierenerkrankung. Ich musste damals bei dem Nierenstein sogar auf der Strasse spucken.....

Antwort
von aribaole, 127

Wenn dir "schlecht" ist nach der Einnahme, solltest du nochmals zum Arzt gehen. Es KANN (muss nicht) eine Unverträglichkeit sein.

Kommentar von KleineAlina ,

Mir ist inzwischen fast gar nicht mehr schelcht und auch die schmerzen haben nachgeleasssn:) Trotzdem danke

Kommentar von aribaole ,

Dann sprich trotzdem mit dem Arzt, mir scheint die Dosis zu hoch, bzw. du bist Allergisch gegen irgendeinen Wirkstoff. Das allerdings kann nur der Arzt Bestimmen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community