Extreme Müdigkeit nach Mirtazipin?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Mirtazipin macht schrecklich müde, dafür ist der Wirkstoff auch bekannt, ich habe auch eine Zeit lang Remeron genommen die den gleichen Wirkstoff haben.
Man sollte sich mit der Zeit daran gewöhnen, das ist der einzige Trick dabei, wenn das nicht geht, dann sind die schlicht und einfach die falschen für dich, da gibt es bessere Alternativen.

Ich bin nicht dein Arzt, aber aus meiner sicht solltest du dem Arzt sagen, dass du andere möchtest und diese die du hast absetzt.. wie gesagt es gibt viele antidepressiva die nicht müde machen, die sollte dein Arzt auch kennen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Adrian1984
31.01.2016, 18:27

Vielen Dank! Mein Hausarzt verschreibt nicht so häufig Antidepressiva aber sicherlich sollte er sich damit auskennen...es ist echt schrecklich wenn man morgens überhaupt nicht mehr zurecht kommt. Die Traurigkeit ist dann auch besonders stark und am Nachmittag ist man dann richtig erleichtert, dass der erste Teil des Tages rum ist. Echt bescheuert...

0
Kommentar von LostSoul071
31.01.2016, 18:33

Ja das ist so, man fühlt sich bei diesen Medis wie wenn man 3 Joints geraucht hätte, die sind schrecklich diesbezüglich.

Schlimmstenfalls musst du dir Stimmungsaufheller geben lassen, denn die machen alles andere als müde.

Frag ihn doch ob eventuell Deanxit etwas für dich wäre, nach meinen Erfahrungen machen die überhaupt nicht müde obwohl sie Antidepressiva sind.. ist nur ein Vorschlag.

Wichtig wäre es ja das sich das ändert, sonst leidet das Baby darunter und das ist nicht Sinn der Sache.

1

Das ist bei mir ähnlich
Sobald ich die nehme werde ich müde kann jedoch schlecht schlafen. Am nächsten Tag bin ich noch unausgeruhter als zuvor.
Ich weiß nicht woran das liegt muss es aber so hinnehmen.
Sprich das doch mal bei deinem Psychiater an, Vllt weiß der Rat oder ändert die Meditation ?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja ist mies wenn man morgens total verkatert aufwacht, aber nichts dafür getan hat.

Versuch mal das Medikament zu wechseln oder ganz darauf zu verzichten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Mirtazipin hat eine Halbwärtszeit von 20-40 Stunden. Folglich ist es mehr als gut möglich, dass man am nächsten tag abgeschlagen ist. wenns nur um die beruhigung geht wäre vielleicht Quetiapin eine alternative (halbwärtszeit 7h). doch auch da ist ein hangover am nächsten tag nicht ausgeschlossen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Sag das dem Arzt der soll dir was anderes verschreiben

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?