Frage von Cansu26, 57

Extreme Angst vor schulwechsel, weiß nicht was ich tun soll?

Hey. Ich bin 15 und besuche derzeit die 9. Klasse eines Gymnasiums. Meine Noten sind sehr s hlecht, ich werde dieses Jahr wahrscheinlich nur sehr knapp versetzt.. Und dass, obwohl ich immer lerne. Ich kann den Druck einfach nichtmehr standhalten, deshalb möchte ich auf eine Gesamtschule wechseln. Das Problem ist nur, dass ich extrem schüchtern bin und Angst habe, dort keinen Anschluss zu finden. Immerhin kennen sich die Schüler dort seit Jahren und haben schon ihre "beste Freunden" dort, und ich wäre halt die neue. Heißt ich habe Angst, in den Pausen alleine zu sein und so. Ich weiß nicht, wie ich mich verhalten soll. Meine jetzigen Freunde, also auf dem Gymnasium, meinen ich soll nicht die Schule wechseln, da ich auf dem Gymnasium viel bessere Chancen habe. Mir geht's aber um meine Noten, und die werden hier einfach nicht besser.. Ich weiß nicht, welchen Abschluss ich anstrebe, denn ich weiß auch noch nicht, welchen Beruf oder zumindest in welches Berufsfeld ich später möchte. Ich möchte eigentlich statt einem Studium, eine Ausbildung machen, und so ins Berufsleben einsteigen. Ich bin nämlich der Meinung, dass ich ein Studium nicht schaffen würde. Und weil für viele Ausbildungsberufe auch der realabschluss reicht, würde ich mich damit zufrieden geben, insofern mein Zeugnis (für mich) gut genug ist. Ich würde dann meine Zeit nicht für ein Abitur verschwenden und mich abquälen. Diese Zeit könnte ich ja auch nutzen, um ein Auslandsjahr o.ä zu machen (würde ich sehr gerne). Meine Mutter wäre aber mit der Idee garnicht glücklich, da s ich "nur" eine Ausbildung mache.. Was denkt ihr ? Ist meine Einstellung falsch? Was soll ich tun? Ich bin wirklich am verzweifeln, ich denke an nichts anderes mehr.. Danke

Antwort vom Psychologen online erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zu Ihrer Frage. Kompetent, von geprüften Psychologen.

Experten fragen

Antwort
von Vocaliod, 24

In einer ähnlichen Situation, habe ich mich auch befunden. 

Ich denke, dass das Wichtigste beim Wechsel ist, dass du einfach du selbst bleibst. :)
Ich als schüchterne Person dachte, dass ich keine Freunde in meiner neuen Klasse finden werde, weil sich ja schon alle lange kennen und sich schon die "Freundes-Gruppen" gebildet haben. Aber vertrau mir... man findet ganz schnell Aufschluss zu den anderen. Das geht schneller als man denkt ^^
Wichtig ist, dass du dich nicht von Anfang an von allen abgrenzt. Sonst versuch einfach offen zu sein... und du wirst sehen, dass die Leute dann auch auf dich zukommen. :)


Einfacher gesagt als getan, aber du solltest das machen was du für richtig empfindest. Es kann dir "leider" niemand sagen, was das Richtige in dieser Situation ist, da man nicht in die Zukunft schauen kann.

Denn es geht um DEINE Zukunft. Und wenn du eine Ausbildung machen willst, dann tu das. Lebe nicht den Traum deiner Mutter, sondern lebe deinen Traum. Aber dennoch solltest du wissen, dass deine Mutter es nur gut meint und auch um deine Zukunft besorgt ist. :)

Und vielleicht beruhigt es dich ja, aber viele Leute haben selbst beim Abitur noch keine Ahnung, was sie machen wollen.

Aber bevor du die Schule wechselst, solltest du dich vielleicht noch fragen, wieso deine Noten schlecht sind. Und ob ein Wechsel dies beheben könnte.

Ansonsten wünsche ich dir noch viel Glück für deine Zukunft. :)

Antwort
von Lichtpflicht, 15

Es ist sehr gut, wenn du dir Gedanken um deine Zukunft machst. Nur zuviel davon ist auch nicht gesund :D

Erstmal ist es sinnvoll, auf eine Gesamtschule zu wechseln, wenn deine Noten zu schlecht sind um auf dem Gymnasium glücklich zu werden (und ja, es geht nicht nur darum, tolle Noten zu haben sondern auch, nicht mit enormen Druck völlig verzweifelt immer wieder schlechte Noten zu kassieren obwohl man sich extrem viel Mühe gibt...). Du kannst sicher eine gute Mittlere Reife machen. Dann kannst du eine Ausbildung machen.

Und weißt du was? Wenn du danach immer noch studieren willst, kannst du das, problemlos. Du gehst einfach auf eine Berufsoberschule und machst dein Abitur. Fertig. So viele Leute machen ihr Abi auf dem zweiten Bildungsweg, ohne Gymnasium!

Und wegen der Angst, keine Freunde zu finden... das versteh ich sehr gut. Ich bin schon viermal umgezogen in Städte, wo ich niemande kannte und hatte vorher auch furchtbare Angst, dass ich keine Freunde finde. Aber weißt du was? Es hat jedes Mal geklappt, in jeder Stadt, immer. Obwohl ich auch eher ruhig und zurückhaltend bin.

Die ersten 3 Wochen muss man sich einfach arg Mühe geben, zu allen freundlich sein, viel lächeln, jedem Hallo sagen, Mut zusammennehmen und mit jedem Small Talk machen und vor allem viel fragen (Wie heißt du, wo wohnst du, wie war dein Wochenende, wo hast du die Hose gekauft, was hörst du für Musik, Wie ist der und der Lehrer? Wo geht ihr Mittagessen? Wie ist das oder das und der oder der wie geht das wo finde ich das usw.) und auch immer ein bisschen was über dich selber erzählen.

Es ist so: Sobald du dich mit 1-2 Leuten etwas besser verstehst und sie dich sympathisch finden, lernst du automatisch alle ihre Freunde kennen und schwupp hast du einen ganzen neuen Freundeskreis. Wenn du dich ein paar Wochen anstrengst und über deinen Schatten springst klappt das auf jeden Fall. Danach kannst du dich wieder entspannen und zurücklehnen, denn der Rest klappt von selbst.

Hat bei mir immer gut funktioniert :)

Antwort
von Gylfie02, 26

Ich finde deine Mutter sollte das dir überlassen. Was bri gt es wenn du weiter auf einem Gymnasium bist, aber es gar nicht willst oder es am Ende für das Abi nicht reicht. Dann würd ich lieber ein guten Rralabschluss machen

Antwort
von Kuestenflieger, 16

spar dir den stress mit abi und nach 6 jahren ohne examina keine anstellung . lies hier einmal quer , da sind viele die nach 3 semestern abfliegen .

versuch die mittlere reife und lerne ruhig einen früheren männerberuf . auf lange sicht wird das das beste .

die meinung der mutter ist nur ein gesellschaftlicher fehlschuß ,der von einer politischen partei losgetreten wurde .


Antwort
von sidekick95, 10

du siehst auf dem Bild echt süß aus, bin mir sicher die Typen werden dir alle hinterherennen :) hast du schon mal nachgedacht etwas an deiner Schüchternheit zu verändern ? denn in der Berufswelt haben schüchterne wenig Chancen :/

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community