Frage von Johnny3Tears, 151

Extrem viele Fahrstunden...ist das noch die Norm?

Hallo,

Ich mache seit 4 Wochen Fahrschule und habe momentan 55(!) Normale Fahrstunden und 8 Sonderstunden. Mein Fahrlehrer fährt diese Woche noch planmäßig weitere 16 Stunden mit mir (ich hab Urlaub, deswegen mehr Zeit) Ich fahre nicht schlecht, im Gegenteil! Ich habe einen A1 Führerschein im vorbesitz und fühle mich mit dem Auto auch sehr sicher auf der Straße. Ich mache kaum Fehler und wenn sind das wirklich keine Prüfungs-Killer...

Meine Frage, ist das normal das ich soviel fahren muss?

P.S.: Ich habe auch weder irgendwelchen Eigenschaften noch Behinderungen welche eine fahrausbildung in die Länge ziehen würden :'D

Antwort
von Branko1000, 41

Wenn du dich sicher fühlst, dann grenzt oder dann ist dies schon abzocke. Ich persönlich habe 25 Fahrstunden gebraucht und dies ohne jegliche Vorkenntnisse, also ich habe keinen anderen Führerschein vorher gehabt.

55 Übungsstunden sind sehr viel und das du erst 8 Pflichtstunden hast, ist die reinste abzocke.

Ich habe mit den Pflichtstunden begonnen, dann hatte ich schon 12 Stunden Fahrpraxis und danach hat man geschaut, wie viele Übungsstunden ich noch benötige, bis ich zur praktischen Prüfung geht und das finde ich richtig so.

Antwort
von Betonphilosoph, 101

So viele Stunden sind definitiv nicht normal. Ich würde darauf beharren, dass dich der Fahrlehrer schnellstmöglich zur Prüfung anmeldet. Wenn du aktuell auch nach seiner Meinung gut fährst, sind so viele weitere Stunden nicht gerechtfertigt. Ich vermute, er hat zu wenige Schüler und knallt dir darum - also des Geldes wegen - so viele Stunden rein. :P

Kommentar von Johnny3Tears ,

Hab ja am Freitag -Gott sei Dank- die Prüfung! Und er hat jede Menge Schüler, er fährt jeden Tag von 7-22 Uhr (auch Samstag und Sonntags!)

Kommentar von MariaNinaEb ,

Samstags und Sonntags? Da läuft was nicht bei rechten dingen!

Kommentar von JohnCryx ,

Sonntags Fahrstunden zu geben ist gesetzlich verboten.

Antwort
von 678291, 81

Ich hab ca. 30 Stunden gehabt und würde schon sagen, dass 66 Stunden zu viel ist. Vielleicht solltest du mit deinem Fahrlehrer mal darüber reden.

Kommentar von Johnny3Tears ,

Danke erstmal für die Antwort,

Er ist ein sehr strenger und schwieriger Mann der nichts Gutes und nichts Schlechtes über einen sagt...Wenn ich fragen würde "Herr blabla ich fühle mich fit für die Prüfung" wird er sagen "Wir haben aber noch einiges zutun in der Stadt" 

Wie genau sollte man die Frage nur formulieren, ohne mit ihm auf Kriegspfaden zu gehen...?

Antwort
von Miete187, 55

Hallo, das ist nicht normal. Aber du schreibst du bekommst ca. 15 Fstd. die Woche....und er hat jede menge Fahrschüler (Wie macht er das?)

In Deutschland ist das ausbilden am Sonntag verboten. (Auch für den Chef der Fahrschule)

Stimmt wohl Einiges nicht in der Fahrschule...hoffe du schaffst die Prüfung.

Kommentar von Johnny3Tears ,

Ja es ist wirklich so, ich fahre sogut wie jeden Tag fast 3 Zeitstunden (ca 4 Fahrstunden) und es wird nicht weniger...

Das mit dem Sonntag stimmt, wir sind Autobahn und Überland gefahren...von 18:45 bis 22:30 Uhr 

Naja er ist ein reicher Mann, da er das nicht erst seit gestern so macht...

Antwort
von Leisewolke, 67

sprich den Fahrlehrer darauf an, wann er dich zur Prüfung anmeldet. Sag ihm, dass du dich fit genug fühlst.

Antwort
von MariaNinaEb, 71

das sind aufjedenfall zu viele! wie wärs wenn du ihn mal drauf ansprichst? außerdem wird das eine fette rechnung geben. bei mir hat damals glaube ich eine normale fahrstunde um die 30-40 euro gekostet. also bist du aufjedenfall schon über 1000 euro....

Kommentar von Kreidler51 ,

Dass muß aber schon 35 Jahre her sein für 20,--

Kommentar von vikodin ,

ich habe vor 8 jahren bereits 28-30€ für die normale stunde gezahlt ich denke jetzt wird es wohl ü35 sein

Kommentar von Johnny3Tears ,

Fette Rechnung ist gut! Ich schätze mal 2000€ bezahle 25€ pro Fahrstunde

Antwort
von Horsepower123, 12

Die Fahrschule verdient an jeder Fahrstunde von dir . Das ganze würde ich schon als Betrug sehen da ein guter Fahrer +/- 20!!! Fahrstunden braucht für Klasse B. Er soll dich anmelden oder würde sofort die Fahrschule wechseln.

Antwort
von beangato, 36

Das ist nicht normal.

Ich hab mich schon schwergetan und bin auf "nur" ca. 30 Stunden gekommen. Hatte auch zuvor keine Fahrerlaubnis.

Antwort
von Kandahar, 55

Das macht bei mir den Eindruck, dass der Fahrlehrer sich an dir eine goldene Nase verdienen will.

Ich würde die Fahrschule sofort wechseln!

Antwort
von tenisha2016, 53

ojeee ich kann dir nur raten sofort zu wechseln weil das ist nicht mehr normal ich hatte 13 oder 14 gehabt aber defenitiv nicht so viele !!! hört sich etwas nach abzocke an ..!

Antwort
von Rilotex, 59

eigentlich macht man nicht so viele fahrstunden. pass auf die ziehen dir das geld aus den TAschen!

Antwort
von Kreidler51, 31

Nein dass ist wirklich nicht normal die regel ist ca. 20 a 45 min. + Sonderfahrten.

Antwort
von vikodin, 31

also mit den normalen stunden hast du wahrscheinlich die 2000€ schon geknackt... ich habe damals den führerschein mit den pflichtstunden gemacht... evtl noch 2 mehr... aber ich würde an deiner stelle die fahrschule wechseln oder keine normalen stunden mehr machen sondern nur noch die sonderfahrten... und dann ab zur prüfung... 

Antwort
von malour, 28

Nein ist es nicht,noch dazu wen du schon Vorerfahrung hast.Ich würde das nicht hinnehmen, denn das ist dein Geld.

Normaler weise reichen die Pflichtstunden , wenn du dir sicher bist.


Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community