Extrem trockene Augen, Kliniken helfen nicht?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Es gibt einen Grund, weshalb Deine gestrige Frage gelöscht wurde, denn man stirbt definitiv nicht an trockenen Augen.

Bitte schaue mal, ob folgende Punkte auf Dich zutreffen, bzw. Dir helfen könnten:

  • Achte darauf, nicht zu lange am PC, Fernseher, Handy usw. zu hocken und wenn Du dann doch mal am PC sitzt, solltest Du bewusst darauf achten, häufig zu blinzeln. Häufig entstehen trockene Augen nämlich dadurch, dass man zu lange zu konzentriert auf den Monitor starrt. Selbstgemachte Leiden....
  • Der Monitor des PCs, der Fernseher und sonstige Flimmerkisten sollten sich immer auf Augenhöhe befinden.
  • Während Arbeiten am PC, Fernsehschauen usw. sollte man darauf achten, dass man alle fünf Minuten mal bewusst in alle Richtungen schaut, ohne den Kopf zu drehen. Es sollten also nur die Augen bewegt werden, damit die Augenmuskeln nicht erschlaffen.
  • Du solltest darauf achten, Dich ausgewogen, vitamin- und mineralstoffreich zu ernähren und vor allem viel Wasser zu trinken. Insbesondere Vitamin A ist wichtig für die Augen.
  • Gib abends vorm Schlafengehen Bepanthen Augensalbe in die Augen und klebe Dir zusätzlich für die Nacht noch Augenklappen über die Augen. So werden die Augen gut feucht gehalten, was Dir dann am Tage zugute kommt.
  • Der Augenarzt wird Dir ja vermutlich Augentropfen (künstliche Tränen) verordnet haben. Die benutzt Du dann einfach jeden Tag einmal pro Stunde.
  • Ich weiß nicht, ob diese Seite seriös ist, aber vielleicht hilft sie Dir ja weiter: http://alles-kein-problem.info/trockeneaugen/
  • Nimmst Du irgendwelche Drogen oder Medikamente ein oder trinkst Du viel Alkohol. Das kann auch die Ursache für trockene Augen sein.
  • Bei trockenen Augen sollte man auf keinen Fall Kontaktlinsen verwenden.

Fakt ist, dass man an trockenen Augen nicht stirbt, auch wenn Du das bei Deiner gestrigen Frage (welche inzwischen gelöscht wurde) behauptet hast.

Trockene Augen sind lästig, keine Frage (ich habe selber durch Medikamente bedingt trockene Augen). Es gibt aber keinen Grund, deshalb gleich die Flinte ins Korn zu werfen und auch die Tatsache, dass Du Dich deswegen als Notfall in einer Augenklinik anmeldest, ist wohl etwas überzogen.

Wie gesagt ... nutze abends Bepanthen Augensalbe und wenn die Beschwerden ganz schlimm sind, dann gib die Salbe auch tagsüber immer mal wieder in die Augen.

Lass den PC aus und gehe stattdessen mal lieber draußen spazieren.

Suche einen anderen Augenarzt auf, denn eine zweite Meinung schadet nie. Die Tatsache, dass ein Augenarzt Dich wegschickt, zeigt mir aber schon, dass die Beschwerden vermutlich gar nicht so groß sind, wie Du sie schilderst.

Ich verstehe Dich ... keine Frage ... weil ich eben auch trockene Augen habe. Aber Du dramatisierst die Lage hier schon ein wenig ... meinst Du nicht?

Hier ist noch eine weitere Seite, welche Dir vielleicht weiter hilft:

http://www.gesundheit.de/krankheiten/augenkrankheiten/trockenes-auge

Ich wünsche Dir alles Gute und baldige Besserung

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Moin.

Als Notfall habe ich eben die Augenklinik Bonn angerufen die geben keinen Termin.

Mit trockenen Augen bist Du kein Notfall. Davon ab, bekommen Notfälle auch keine Termine.

Hilfe zu Deinem Problem findest Du in der Apotheke. Musst Du natürlich selbst zahlen. Aber das ist es Dir doch bestimmt wert, wo Du eines solch einfachen Problemes wegen hier herum jammerst.

Ach ja, und schwing Deinen Hintern in die Schule. Trockene Augen sind nun wirklich kein Grund Zuhause zu bleiben.

- -
ASRvw de André

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hast du es mal mit Augentropfen versucht? Es gibt in Apotheken diverse - welche, die man direkt in die Augen tropft, oder welche, die man auf die geschlossenen Augenlider sprüht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

In der Apotheke künstliche Tränen (Augentropfen) kaufen und benutzen und nicht so oft am Bildschirm hocken (PC, Handy etc.) dürfte deinen Augen extrem helfen. Eine Klinik brauchst du dafür nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das ist doch klar, du brauchst eine Überweisung vom Augenarzt für die Augenklinik. Du kannst bei deinem Augenarzt auf eine solche Überweisung bestehen. Aber erhoffe dir nicht zu viel. Ich musste damals selbst mit Termin über 6 h dort warten, letztlich auch nur, um bestätigt zu bekommen, dass ich trockene Augen habe und "damit leben müsse". 

Es gibt eine private Website, die sich intensiv mit dem Thema auseinandersetzt: http://www.kmt-trockene-augen.de/Meibom_Dr.ue.sen-Blepharitis.htm

Dort findet du eine Liste mit Ärzten, die sich auf das Thema spezialisiert haben. Ich habe fast 1 1/2 Jahre täglich Augen getropft und Lidrandpflege durchgeführt. Dann habe ich etwas an meinem Leben geändert. Müsli zum Frühstück, täglich viel Obst, Essen selbst gekocht, Spaziergänge, joggen, viel Sport. Weniger TV, PC Smartphone (man starrt und vergisst zu blinzeln, die Augen trocknen aus). 

Nach und nach habe ich die Tropfen weggelassen und die Augen haben sich allmählich erholt. Noch nicht perfekt aber besser, als zu Beginn der Erkrankung. Davor hatte ich übrigens regelmäßig Entzündungen am Auge, ausgelöst durch die verstopfen Meibomdrüsen. 

Ich kann dir nur raten, einen Termin bei einem Spezialisten für Trockene Augen auszumachen, der alle Untersuchungen durchführt. Dann hast du erst mal eine gesicherte Diagnose. Ggf. musst du halt auch eine längere Anfahrt in Kauf nehmen. Es gibt Hilfen, aber du musst es richtig angehen...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

der schickt mich weg.

und vermutlich mit guten Grund ...

Gehe in eine Apotheke und kauf dir künstliche Tränen, das wird dir helfen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was erwartest du denn, kauf dir in der Apotheke *künstliche Tränen* wie auch schon @herja dir geraten hat und wahrscheinlich auch alle Augenärzte!

Du wirst wahrscheinlich dein ganzes Leben damit zu tun haben!

Nimm genug Flüssigkeit zu dir!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung