Frage von MotorsportFanxD, 44

Extrem schnell "überfordert"?

Hallo kurz im Voraus: Ich bin nicht depressiv. Sry schonmal für den etwas längeren Text.

Und zwar hab ich (16/m) das Problem, dass ich sehr schnell "überfordert" bin. Vor allem in der Schule. Heute was es besonders schlimm. Zum Beispiel sollte ich den Teig für eine Pizza machen (haben heute eine gemacht, hat mir gar nicht gefallen -.-), aber ich hatte sofort Angst, zu kleckern oder irgendwas falsch zu machen. Dann sollte ich 2 Messer aus der Küche holen, wusste aber nicht wo die sind. Hatte sofort "Panik". Zum Glück hat mir ein Lehrer die gegeben. Ich hatte dann also bis dahin nur die 2 Messer geholt (eigentlich war es der Lehrer). Dann, beim Abwasch, sollte ich die restliche Paprika wegwerfen. Bin dann zum Mülleimer, und hab die da reingetan. War aber der falsche Mülleimer. Die Lehrerin kommt und sagt "Beim nächsten Mal fragst du bitte nach, kannst den jetzt im Flur ausleeren (im Flur war ne Mülltüte). Ich hab mich dann sofort entschuldigt und auf dem Weg nach draußen schon angefangen zu heulen. Dann war noch ein Problem, dass ich gar nicht wusste, welcher denn nun der richtige Mülleimer ist. Direkt wieder überfordert (obwohl da eigentich nur einer stand!) Am Ende hab ich einfach den Mülleimer mit der Paprika stehengelassen und bin zurück zum Raum gegangen. Ich bin am Wegwerfen von Paprika gescheitert!! Beim Kochen in der Schule rühr ich nie wieder etwas an. Meine Frage an euch: Wie kann ich diese Angst unter Kontrolle bekommen? Und nicht z.B beim Aufhängen von Zettel an die Pinnwand Angst bekommen, ihn an der falschen Stelle aufzuhängen oder sonst irgendwas.

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von QuickGuid, 21

Also Ich (17/m) war auch ab und zu mit den Sachen schnell 'überfordert', das liegt meistens an einem mangelnden bis keinem Selbstvertrauen, natürlich machst du Fehler, das macht jeder Mensch. Dadurch das ich auch ein sehr schüchterner Mensch war/bin hab ich mich selten getraut jemanden zu fragen, wie was oder wohin. Aber darüber solltest du die eigentlich keine Sorgen machen, einfach Fragen, und es dann einfach machen, Menschen lernen halt nur durch Fehlern.

Ich muss sagen, als angehender Fachinformatiker, der also sehr viel am Computer ist, kann ich sagen das wir eher
Sozial sein, weil wir in Teams eigentlich arbeiten und sonst auch viel mit anderen zu tun haben.

Ich hab mir auch im Internet gesucht wie du dein Selbstvertrauen steigern kannst, gibt es tolle Methoden einfach googeln. Mir hat halt der Kendo Sport geholfen, weil du dabei mit dir selber ins reine kommst und auch nur, bei uns halt, ins kalte wasser geworfen wirst und du keine andere Möglichkeit hast als einfach mitzumachen.

Hoffe das ich dir helfen konnte :)

Kommentar von MotorsportFanxD ,

Ja konntest du :D Aber um ins Fitnessstudio zu gehen schäme ich mich zu sehr (bin schlank aber trotzdem)

Antwort
von HMilch1988, 25

Weniger Computer spielen und weniger im Internet Surfen (mir ist in den letzten Wochen aufgefallen, das meist die Leute ,,depressiv" werden, die ihre Zeit vor dem Bildschirm verbringen).

Kommentar von MotorsportFanxD ,

Mach ich und kann ich auch nur immer Etappenweise 30 min, da der Laptop sonst überhitzt. Das mach ich vielleicht 2-3 mal am Tag.

Kommentar von TheMentaIist ,

Glaub nicht das das damit zusammenhängt

Kommentar von MotorsportFanxD ,

Aber womit denn dann? :/

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten