Frage von Killertack, 22

Extrem Anlagenbau aber wie?

Geplant ist ein Riesen Teil für unseren Abschluss. Wir kommen jetzt in die 10.Klasse und wollten schon immer unseren Abschluss anders als andere feiern;-). Da vorallem der letzte Abschluss echt schlecht organisiert war und auch kaum Stimmung herrschte (kaum Sound) habe ich mich mit meinen Freunden Kurzgeschlossen um den ehemaligen Plan von unserem Abschluss so langsam zu verwirklichen. Ich weiß das ein Jahr dafür echt lange ist und man sich noch Zeit lassen könnte aber uns ist bewusst das wir nicht nur ein kompliziertes sondern auch Geldraubendes Projekt vor uns haben. Unser Größtes Problem ist momentan das Gehäuse. Geplant ist ein riesiger "Kasten" mit 5-7 Subwoofern (welche es sind steht unten) 4 Mitten und 4 Höhen. Bei den Höhen und Mitten sind wir noch planlos,wären also über Vorschläge von guten günstigen Lautsprechern sehr dankbar. Geplant ist also der Gehäusebau. Zusätzlich wollen wir aber ein Design für das Gehäuse erstellen um daraus quasi ein Erinnerungsstück der Schulzeit zu machen. Wir hatten zuvor noch nie wirklich so ein Projekt gestartet und sind momentan noch sehr unschlüssig wie wir das Gehäuse bauen sollen. Wir fragen aus diesem Grund hier welches Volumen das Gehäuse haben muss bei den genannten Subwoofern zsm mit Mitten und Höhen (wenn ihr welche kennt die ihr einbauen würdet)... Die 2. Frage wäre ob eventuell jemand eine Webseite kennt wo man Designs erstellen kann :-)

Woofer: Pioneer TS-W311D4 30 cm (11,8 Zoll) Subwoofer mit doppelter Schwingspule (1400 Watt) https://www.amazon.de/dp/B00PIC26FM/ref=cm_sw_r_cp_apa_ihPBxbVYKH4J2

Vielen Dank im Vorraus!

Antwort
von Thorsten667, 16

Sorry - aber vollkommen falscher Ansatz und utopische Vorstellungen.

Lautsprecher sind nicht bloß Kisten mit irgendwelchen Chassis drin.

Ein Lautsprecher muss aufwändig entwickelt werden - dazu gehört erstmal extremes Fachwissen, dann braucht man Messequipment, man muss die Messungen interpretieren können um eine perfekt passende Frequenzweiche zu entwickeln, etc pp.

Dann nimmt man auch keine Car Hifi Subwoofer oder schaffen nur 5 Leute den Abschluss und ihr feiert im Auto? ;-)

Einen Subwoofer könnte man noch am ehesten Selbstbauen - da kann man mit den Thiele/Small Parametern und entsprechender Software etwas simulieren und bauen.

Das Top für Mitten/Höhen würde dagegen eine Frequenzweiche benötigen - da könnt ihr nicht mal eben einen neuen Lautsprecher entwickeln - hier sollte man auf bekannte und erprobte Selbstbausätze zurückgreifen.

Und alles in einer Riesenkiste macht auch keinen Sinn - es sei denn es ist ein Monostack geplant ;-)

Dann sollte einem noch klar sein, daß man auch noch mindestens 2 leistungsstarke Endstufen und eine Aktivweiche braucht.

Und das alles kostet Geld - und wenn alle das mitfinanzieren - dann hat man nach der Party das Problem wie denn jetzt die Aufteilung des Equipments aussehen soll.

Unter 2000€ ist da nix zusammenbaubar was euren Partyraum laut und schön beschallt.

Eine super Anlage für diese eine Party kriegt man dagegen für ~200-300€ gemietet.

Kommentar von Killertack ,

Genau aus diesem Grund habe ich diese Frage online gestellt:-) Das es ein Autosubwoofer ist war mir zb nicht klar. Ebenfalls sollte es nicht einfach nur ein Kasten sein. Die Gehäuse sollte schon "getrennt" sein. Also das quasi jeder Subwoofer sein Gehäuse mit entsprechendem Volumen hat und dann alle Gehäuse zu einem großen verschraubt werden :-) Wir haben schon ein wenig Geld Zusammen getan und haben ebenfalls noch ein Jahr Zeit ist denke das das mit dem Geld hinhaut:D Nur aus Neugier, wo ist der Unterschied zwischen einem Auto und einem Heimwoofer?:o Wie gesagt kennen wir uns nicht genug damit aus wollen aber schon selbst etwas auf die Beine stellen. Hättest du eventuell eine Vorstellung wie man es so machen könnte das es machbar ist und trotzdem die Grundidee erhalten bleibt? Für uns ich der Bass wichtig sowie der Selbstbau des Gehäuses. Da wir selbst bei dem Gehäuse Hilfe benötigen denke ich nicht , dass wir in irgendeiner Art einen eigenen Lautsprecher bauen könnten.😅 Übrigens hatte ich vergessen zu erwähnen, das wir keinen Raum zum feieen haben :) Bei uns ist es jedes Jahr so das die 10er die Schule "sprengen" und das machen was eig verboten ist. Laute Anlagen waren bis jetzt eig jedes Jahr da nur wir wollen es halt ein wenig besser machen als die anderen ^^ Die Anlage würde auf dem Schulhof oder in der Pausenhalle ihren Sitz haben. Zusätzlich halt dann privat für feiern.

Kommentar von Thorsten667 ,

Schau dich zuerst vielleicht mal hier um:

http://www.lautsprecher-guide.de/?intro=0#filter=pa,t1,t3

Kommentar von Killertack ,

ok danke dir!

Antwort
von dDPlayer, 8

Das könnte eine Lösung sein, wenn ihr wirklich eigenes Geld und eigene Arbeit investieren wollt.
Bei Jobst kannst du auch anrufen, und den mal fragen wegen Frequenzweichenbauteilen etc.

http://www.lautsprecherforum.eu/viewtopic.php?f=11&t=4572


Das einmaliges Mieten billiger ist dürfte klar sein.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community