Frage von ineeedhelp, 19

Extrasystolen und Tachykardie?

Hallo, ich habe gerade tief und fest geschlafen und bin mit einem Puls um die 100 und Extrasystolen aufgewacht. Ich bin w und 19, habe an weiteren Beschwerden nur eine Hashimoto-Thyreoiditis (Schilddrüsenunterfunktion). Kann jemand was zu diesem Symptomkomplex sagen bzw. einschätzen, ob das akut gefährlich ist?

Liebe Grüße!

Antwort
von Manja1707, 9

Ich hatte letztes Jahr zweimal Tachykardien mit über 200 Puls. War deshalb mehrfach beim Kardiologen. Er wollte mir eigentlich Beta-Blocker verschreiben, aber die wollte ich wegen der Nebenwirkungen nicht nehmen. Er hat mir geraten Magnesium und Kalium regelmäßig einzunehmen. Das mache ich auch und hatte seither keine Tachykardie mehr. Ab und zu habe ich aber trotzdem Herzstolpern. Im Zuge einer Schilddrüsenuntersuchung vor zwei Monaten kam heraus, dass ich eine beginnende Hashimoto-Schilddrüse habe. Mein TSH Wert ist aber noch normal. Wenn der mal anfängt zu steigen, dann muss ich ein Medikament einnehmen. Nimmst du denn ein Medikament ein? Wenn du dich unsicher fühlst solltest du auf jeden Fall zum Internisten gehen und dich durchchecken lassen.

Antwort
von Spielwiesen, 12

Ja, ich kann etwas dazu sagen: 

Ich habe mal ein paar Webinare bei Jutta-Bruhn.de mitgemacht, einer Heilpraktikerin und Ernährungsberaterin in Berlin, die selbst ihren Hashimoto mit Ernährung symptomfrei, also weg bekommen hat. Ich kann dir empfehlen, auf ihrer Webseite mal zu stöbern, denn niemand sonst - und schon gar nicht Ärzte - sagt einem, was die Schilddrüse lahmlegt oder dazu bringt, sich selbst zu zerstören. 

Alles Liebe!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten