Frage von NikWINNER, 31

Extra zahlen bei ESC?

Ich habe eine Wette mit meinem Freund. Ich sagte, dass es ein paar Länder gibt, die extra zahlen, nur um automatisch im Finale zu sein. Stimmt das?

Antwort
von Havenari, 9

Das stimmt nur ein ganz kleines bisschen. Also eigentlich gar nicht.

Richtig ist, dass die sogenannten Big Five (Deutschland, Frankreich, das Vereinigte Königreich, Spanien und Italien) automatisch für das Finale gesetzt sind. Richtig ist auch, dass diese fünf Länder die größten Beiträge zur Finanzierung der Europäischen Rundfunkunion EBU leisten, die den ESC veranstaltet.

Man könnte das böswillig so interpretieren, dass sich diese Länder ihre Finalteilnahme erkaufen. Man könnte es aber auch als Bestätigung der alten Weisheit "wer zahlt, bestimmt die Musik" betrachten.

Jedenfalls ist der Umstand, dass diese Big Five die wichtigsten Beitragszahler der EBU sind, schon älter als die Notwendigkeit, sich für das ESC-Finale zu qualifizieren. Die Regelung entstand 1996, als der deutsche Beitrag in einem Jury-Entscheid eigentlich rausgeflogen wäre, und Deutschland damit drohte, sich vom Wettbewerb und dessen Finanzierung zurückzuziehen.

Antwort
von SaraWarHier, 19

Nein, eigentlich nicht, aber die "Big Five" sind immer automatisch im Finale, das sind Frankreich, Spanien, Italien, Großbritannien und unsere deutsche Wenigkeit, dazu natürlich das Land, in dem der Wettbewerb ausgetragen wird. Und selbst wenn da Geld fließen würde, würdest du davon eher nichts mitbekommen, weil die das auch nicht in die große, weite Welt schreien würden.

Antwort
von CommanderKronos, 12

Ja klar. Das sind aber die großen Geldgeber des ESC, die dann ins Finale gelassen werden, da die Veranstalter angst haben, sonst kein Geld mehr zu bekommen, sollte einer der Geldgeber IMMER im semifinale fliegen

LG ;)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community