Frage von knutschkuller12, 49

Externe Festplatte wenn mann die formatiert kann da jemand alles wider herstellen?

Kann mir jemand sagen ob jemand der ahnung hat von solchen Festplatte wider alles herstellen kann? Da ich die zurück geben will da die ein Fehler hat und da viel privates zeug drauf War. Ich hoffe das geht nicht.Danke für Antwort

Antwort
von WosIsLos, 24

Mit dem Utility überschreibst du die HD 2-3 mal:

www.chip.de/test/PC-Cleaner-kostenlos-Computer-saeubern-ganz-einfach-2_60670192....

Kommentar von knutschkuller12 ,

ist das für so eine externe Festplatte?und wie geht das.das das auf die zu greift zum reinigen

Kommentar von WosIsLos ,

Hab ich dir extra für deine USB gesucht.

Lies die Chip Infos durch.

Kommentar von knutschkuller12 ,

Da öffnet sich kein link

Kommentar von WosIsLos ,

Etwas versteckt:

www.chip.de/downloads/CCleaner_16317939.html

Verwende "Manueller Download / Installation"

Kommentar von knutschkuller12 ,

Ok Danke

Kommentar von knutschkuller12 ,

und einfach nur die Festplatte an stecken am rechner und dann starten ja

Kommentar von WosIsLos ,

Genau und halt die HD auswählen, nicht daß du noch deine Systemplatte plättest. Hinweis von CHIP beachten.

Kommentar von knutschkuller12 ,

Ok ich guck mal

Kommentar von knutschkuller12 ,

Ok hab ich jetz steht da Dauer 17 h und hab eins angeklickt da Strand eins drei und sieben

Antwort
von hailfire13, 13

Mit der Windows Formatierung ist es ein Leichtes alles wieder herzustellen, wenn du dir ein Programm herunterlädst (http://eraser.heidi.ie/) dann ist das ziemlich sicher.
Das genannte Programm ist selbsterklärend

Antwort
von gigagloin, 13

Die einfachste Art zu formatieren ist, einfach alle Files auf der Festplatte zu verwerfen, dabei werden üblicherweise nur Metainformationen gelöscht, dh. wo fangen die Files an, was für ein Typ sind sie. Diese lassen sich aber mit den richtigen Tools wiederherstellen, da die meisten Files ganz bestimmte Anfangs- und Endsequenzen haben.

Sicherer ist das löschen mit einem der genannten Tools, da diese die Dateien mindestens mit Nullen, bei etwas gründlicheren Vorgehensweisen auch mit Zufallszahlen mehrere Male überschreiben. Diese Vorgehensweise ist relativ effektiv da die Dateien so nur noch mit spezialisierten Tools wiederhergestellt werden können, und auch das ist eher unwahrscheinlich.

Beide Techniken funktionieren auf allen (HDD-)Festplatten gleich, USB ist nur eine Schnittstelle zur Datenübertragung, die grundlegende Technik ist bei allen Festplatten die selbe. SSDs funktionieren etwas anders, aber auch dort ist überschreiben möglich. Allerdings nutzen SSDs durch viele Schreibvorgänge sehr schnell ab.

Kommentar von knutschkuller12 ,

und das heißt jetz auf deutsch😊ich hab doch keine ahnung von sowas

Kommentar von gigagloin ,

Alle wichtigen Informationen zu den Dateien, also wie groß ist die Datei, wo fängt sie an stehen in einer Tabelle. Das System schlägt jetzt in diesem Katalog nach wo es eine Datei (z. Bsp. ein Bild) finden kann wenn du es anklickst.

Beim schnell formatieren werden diese Einträge entfernt so dass das System denkt dort wäre freier Speicherplatz, das Bild selbst ist aber noch da.

Was diese Programme jetzt machen ist diese Bilddateien überschreiben.

Stells dir so vor: Du gibst ein Fotobuch zurück in das die Bilder eingeklebt sind. Bei der Schnellformatierung sagst du quasi nicht, welches Bild wo ist, aber wenn man eines sucht kann man es finden. Bei der zweiten Variante hast du die Bilder mit weißer Farbe übermalt, die nicht entfernt werden kann ohne die Bilder zu zerstören.

Antwort
von anti45, 24

formatieren reicht nicht, das geht mit diesem Tool.

http://www.chip.de/downloads/Eraser_12994923.html

Kommentar von knutschkuller12 ,

Das ist aber so eine Festplatte zum anstecken für USB.wie funktioniert das

Kommentar von anti45 ,

spielt doch keine Rolle, wenn du die Festplatte anschliesst wird sie doch von deinem PC erkannt, und dann löscht du sie.

Kommentar von knutschkuller12 ,

Ok

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community