Frage von LoVeSJ, 53

exponentielle Abnahme, warum ist meine Antwort falsch?

Zur Aufgabe: Eine Maschinenanlage kostet neu 400 000€. Nach jedem Jahr werden 15% des Neuwertes abgeschrieben. Die Frage dazu lautet: Welchen Wert hat die Anlage nach 10 Jahren? Als aufgestellte Funktion habe ich f(10) = 400 000 * 0,85^10. Jedoch hat mir meine Lehrerin die 0,85 als falsch angestrichen. Aber warum? Denn 100-15=85 --> Abnahmefaktor = 0,85?! Kann mich da bitte jemand aufklären, was mein Fehler ist? Vielen Dank!

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Mamuschkaa, 20

Also wenn du dir sicher bist das es um exponentielle Abnahme geht,
gebe ich dir recht.
Aber eigendlich steht in der Aufgabe :
Nach jedem Jahr werden 15% des Neuwertes abgeschrieben
und der Neuwert ist konstant 400 000 Euro.
400000*0.15=60000
dh wenn nach dem 1. Jahr 60.000 abgezogen wurden, werden im nächsten Jahr wieder 60.000 abgezogen, weil der Neuwert unverändert ist.

das ist somit eigentlich die Funktion
400 000*(1-0.15*t)
was nach 10 Jahren ein negativen Kaufpreis ergibt.

Also bin ich mir ziemlich sicher, das die Aufgabenstellung falsch ist, wodurch jede Frage dazu hinfällig wird.

Antwort
von haku7, 24

Du rechnest mit dem aktuellen Wert in jedem Jahr.

In der Aufgabe steht 15% vom Neuwert werden abgeschrieben.

Das heißt die Maschinenanlage wäre nach 10 Jahren , nix mehr wert. Da sie jedes Jahr 0.15*400.000€ an Wert verliert.

Antwort
von Marvin1908, 24

Du solltest 15% Abnahme des NEUWERTES berechnen... das ist nicht exponentiell, sondern linear

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten