Frage von Colafan2, 62

Experiment Pawlowscher Hund?

Hallo alle zusammen!:D Zur Zeit arbeite ich an meiner Facharbeit zum Thema Placebo-Effekt. Bei meiner Recherche zur klassischen Konditionierung (http://www.pflegewiki.de/wiki/Konditionierung) bin auf das Experiment Pawlowscher Hund gestoßen. Da ich für meine Arbeit auch einen Eigenanteil benötige, frage ich mich nun, ob es möglich wäre dieses Experiment auch durchzuführen. Leider habe ich keinen Hund, nur Katze, Kaninchen, Fische. Was meint ihr zu diesem Versuch und habt ihr vielleicht eine Idee wie ich es auf meine Haustiere anwenden kann, oder ist das überhaupt möglich? Freue mich auf eure Antworten und allen eine wunderschöne Weihnacht!!!

Antwort
von Shinjischneider, 37

Das Problem bei solchen Experimenten ist, dass sie recht Zeitaufwendig sind. Besonders, wenn das Tier schon älter ist.

Gerade Fische sind extrem schwer zu dressieren. Katzen sind extrem eigenwillig.

Es gibt verschiedene Dinge die Du tun kannst.

- Immer erst mit einem Glöckchen klingeln bevor Du fütterst. (klassisches Beispiel)
- Zwei Futterschalen aufstellen (mit verschiedenen Farben) und immer in dieselbe Schale ein Futter packen, dass das Tier besonders gerne isst. Wenn das Experiment erfolgreich ist, sollte das Tier in Zukunft diese Schale mit dem besseren Futter assoziieren und selbst dann zuerst daraus essen, wenn in beiden Schalen dasselbe Futter ist. Du könntest dann sogar testen, ob dieses Verhalten beibehalten wird, wenn Du nun das bessere Futter in die andere Schale füllst.

Antwort
von voayager, 19

Kannst ja bei deiner Katze das Glöckchen läuten lassen, wenn du ihr Futter gibst. Irgendwann läutet dann nur noch die kleine Glocke. Vielleicht funktioniert es ja auch bei dieser Tierart.

Antwort
von Oubyi, 25

Persönlich würde die Katze nicht nehmen. Die sind imho zu launisch.
Also würde ich es mit den Kaninchen UND den Fischen versuchen. Wenn eines von beiden nicht klappt, kannst Du das ja unterschlagen. Das ist zwar wissenschaftlich nicht ok, aber für die Schule sollte das kein Problem sein.
Bei den Fischen hätte ich spontan die Idee, kurz vor dem Füttern eine zusätzliche, starke Lichtquelle, am besten punktuell, einzuschalten (Strahler, Taschenlampe, Handyleuchte) und dann auch genau an der Stelle zu füttern.
Wenn es klappt, kommen die Fische nach einiger Zeit schon angeschwommen, wenn Du das Licht einschaltest.
Allerdings geht das wohl kaum von heute auf morgen, daher sollte der Abgabetermin für Deine Arbeit schon noch etwas hin sein.
Aber im Moment sind ja wohl eh Ferien.
Viel Erfolg.

Antwort
von Schokolinda, 21

du kannst dich doch selber konditionieren z.b. lidschlussreflex

Antwort
von Reflutschi, 27

das ist so klassisch und das funktinoniert natürlich

ich hatte kaninchen, wenn ich mit der dose gerappelt hatte, kamen sie aus jeder ecke, weil darin leckerchen waren

Antwort
von Xineobe, 13

Konditionierung ist auch mit Katzen und Kaninchen möglich, aber bedeutend schwerer und wie schon gesagt wurde, sehr sehr zeitaufwendig.

Als Beispiel ist da z.B. das Clickertraining zu nennen

Antwort
von dandy100, 21

Kannst es mal mit einer Katze versuchen, es gibt die sogenannte "operante Konditionierung nach Thorndike.

Schau mal hier:

https://www.uni-due.de/edit/lp/behavior/thorndike.htm

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community