Existiert als geringfügig Beschäftigter eine Obergrenze des Privatvermögens ab der man sozialversicherungspflichtig/steuerpflichtig wird?

... komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Nö.... Die Besteuerung des Einkommens hat nichts mit irgendwelchen Vermögen zu tun.
Das wäre ja sowas wie Strafzoll :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von nwfg123
27.11.2015, 16:55

Danke dir!

0
Kommentar von RudiRatlos67
27.11.2015, 16:57

Gern geschehen....

Ergänzung:

Es sei denn, man hat ein Einkommen durch das Vermögen, dann reden wir aber von Abgeltungssteuer, das sind wiederum zwei paar Schuhe.
Auch ist es kein Problem trotz der Verpflichtung Abgeltungssteuer zahlen zu müssen, noch einer geringfügigen Beschäftigung nachzugehen. Erst bei einer Sozialversicherungspflichtigen Tätigkeit werden Kapitalgewinne wie einkommen behandelt, oder wenn die Kapitalerträge die einzige Einkommensquelle ist, wirkt sich die Besteuerung gleich der Einkommenssteuer aus..

1