Frage von Sayra13, 90

Existiert alles?

Die Frage klingt möglicherweise etwas seltsam, aber gut... ^^ Also es wird ja angenommen dass das Universum unendlich ist, müsste es dann nicht auch ALLES geben? Egal wie klein die Warscheinlichkeit ist... die Unendlichkeit würde es ja doch trotzdem möglich machen. Also wenn ich mir z.B. gerade ein Wesen aus meiner Lieblingsserie vorstelle,müsste diese dann doch vielleicht auch irgendwo existieren ^^ Hier ein kleines Beispiel wie ich das Ganze meine:

Wenn man einen Affen vor eine Schreibmaschine setzt, wird dieser natürlich nur irgendwelche Buchstaben reinhauen die keinen Sinn ergeben aber irgendwann wird er durch Zufall das Wort Baum geschrieben haben. Das Wort Baumschule wird natürlich noch unwarscheinlicher sein,aber irgendwann wird er auch das geschrieben haben und wenn er unendlch lange schreibt wird er doch irgendwann alle Möglichkeiten ausgeschrieben haben egal wie unwarscheinlich sie sind. Müsste es demnach nicht mit dem Universum genauo sein? Müsste es nicht alles geben bzw. mal gegeben haben oder wird es mal geben? Da sind wir aber auch wieder bei dem Thema Unendlichkeit und ob alles überhaupt gleichzeitig existiert. Ich merk schon...meine Frage wird wieder kompliziert ^^ Trotzdem allen vielen Dank für eine Antwort bzw Meinungsvertretung ;)

P.s. Ich hoffe meine Theorie ist wahr und meine Person aus meiner Lieblingsserie existiert wirklich irgendwo da draußen haha :'D

Antwort
von SlowPhil, 23

Sollte das Universum unendlich sein und tatsächlich überall »würfeln« (es könnte ja auch bis auf einen endlichen Bereich ganz »langweilig« sein), wird es im Zweifelsfall alles geben, das nicht an sich unmöglich ist, nicht etwa buchstäblich alles.
Das Perpetuummobil aus dem Lummerland muss es auch in einem unendlichen Universum nicht irgendwo geben.

Antwort
von Neuter, 43

also genau genommen wird mittlerweile davon ausgegangen, das das universum endlich ist, wir wissen nur nicht was dahinter liegt. und du kannst das universum selbst wenn es unendlich groß ist nicht mit dem affen an der schreibmaschine vergleichen. das funktioniert nicht. es kann zwar sein, das der zufälligerweise das wort baum tippt, aber im universum gibt es mehr regeln. physikalische gesetze zudem müsste dieser charakter genau die selbe vergangenheit gehabt haben um genau so zu sein und das ist nicht möglich da sämtliche serien auf der erde mit unseren gestzen bsp. angesiedelt sind. und du müsstest schon die kopie einer erde irgendwo haben um da das ergebnis zu erlangen. allerdings wenn man davon ausgeht das es unterschiedliche und vor allem unendliche paralleluniversen gibt, dann kann das da vielleicht schon möglich sein, aber das alles sind theorien, als sollte man nicht spekulieren

Kommentar von Sayra13 ,

Erste hilfreiche Antwort, danke

Antwort
von Udsch, 32

Wenn das Universum tatsächlich unendlich ist, sollte es alles geben, denke ich im ersten Moment auch. Ich meine aber, dass dann ja auch die Bedingungen und Möglichkeiten unbegrenzt sein müssten. Vielleicht kann es auch ein räumlich unbegrenztes Universum geben aber mit begrenzten Möglichkeiten?

Unendlichkeit kann man auf verschiedene Weisen betrachten. Aus zweidimensionaler Sicht ist z.B. eine Kugel scheinbar unendlich, wenn man nur 2 Dimensionen wahrnimmt und auf der Kugel herumlatscht. Mann kann dann unendlich weit gehen. Das Universum könnte auf einer höheren Ebene vielleicht genauso beschaffen sein.

Wenn es alles gäbe, gäbe es eine unendliche Anzahl von Doppelgängern von dir.

Antwort
von schuhmode, 10

Im Prinzip ja, sofern es nicht evt noch weitere Naturgesetze gibt, die wir nicht kennen. Allerdings ist diese Frage rein "akademisch": denn was wir beobachten können, ist immer nur endlich (-> "beobachtbares Universum")

Antwort
von Almalexian, 64

Zumindest räumlich betrachtet ist das Universum endlich.

Kommentar von Flo12345678901 ,

ab wann?

Kommentar von Almalexian ,

Wie meinen?

Antwort
von hydrahydra, 26

"die Unendlichkeit würde es ja doch trotzdem möglich machen." - Nein, würde sie nicht, wie kommst du darauf?

"Müsste es nicht alles geben bzw. mal gegeben haben oder wird es mal geben?" - Nein... was soll denn auch dieses 'Alles' sein?

Kommentar von Sayra13 ,

ich meine damit wenn du z.B. 20-mal würfelst ist es sehr unwarscheinlich einen 5 er Pasch zu haben, aber wenn du jetzt unendlich würfelst wird irgendwann auch das gelingen auch wenn es eigentlich sehr unwarscheinlich ist. Und mit "Alles" meine ich eben alles was existieren kann. :)

Antwort
von erikology, 14

Alles, was du über deine Sinnesorganen wahrnimmst, ist mehr oder weniger existent. Deine Mitmenschen, die Schönheit der Natur, Wissenschaft und Mathemathik - alles ist real! Manche gehen dennoch davon aus, das das alles nur Einbildung ist, und wir in einer Art Matrix leben...

Antwort
von soissesPDF, 11

Die schlechte Nachricht vorab, Stand der Forschung ist, in dieser Galaxie, die Milchstraße sind wir allein.
Da draußen ist niemand und nichts, keine knuffigen ET's und keine fiesen Aliens.

Aber bitte, die Hoffnung stirbt bekanntlich zuletzt.
Der Mensch glaubt nur an das was er sieht, nicht an das was ist.
Gäbe jetzt noch Begriffe wie kardowsche Scala oder Fermi-Paradoxon, das wäre eine andere Fragestellung.

Kommentar von Sayra13 ,

Wie soll man das wissen, wenn man noch nie da war? :'D

Kommentar von soissesPDF ,

Gell, das ist ein Punkt.
Das Problem besteht nicht allein im hinkommen, sondern auch zurückkommen.
Genauer, nehmen wir an Du fliegst dahin, so ein paar tausend Lichtjahre. Bei Deiner Rückkehr kennt Dich hier niemand mehr.
Dann wärest Du die erste Außerirdische die hier einträfe.

Antwort
von Gestade3, 2

Hallo,

um diese Frage zu beantworten, müssten wir bei der Relativitätstheorie anfangen. Denk erst gar nicht darüber nach.

Alles Gute

Antwort
von kiracro, 4

Erstmal ist das nur eine These, logischerweise weiß das niemand genau.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community