Frage von Flexoff, 17

Exfreundinnen Problem?

Mein Problem ist die Exfreundin meines Freundes. Ich fange mal von vorne an. Wir sind jetzt knapp ein halbes Jahr zusammen und schon bevor wir zusammengekommen sind War seine Exfreundin immer ein Punkt zwischen uns. Sie waren erst ganz frisch auseinander und da sie sehr psychisch instabil ist wollte er sie nicht direkt mit einer neuen Beziehung konfrontieren. Das heißt niemand durfte von uns beiden wissen. Ich habe 3 Monate lang Verständnis für alles gehabt, und 3 Monate lang gesagt es ist ok die Beziehung geheimzuhalten. Aus welchem Grund auch immer, ich habs wirklich verstanden. Dann meinte er irgendwann wir machen die Beziehung jetzt öffentlich, aber erst redet er mit ihr und erklärt ihr alles. Wobei ich mich direkt so fühle, als müsste erst alles von ihr akzeptiert werden. Ok sie weiß Bescheid und wir sind endlich öffentlich mit der Beziehung. Er hat immer wieder gesagt, dass er sie nicht mehr ausstehen kann, sie falsch ist und er am liebsten hätte, wenn sie weit wegzieht. Trotzdem schreibt er mit ihr jeden verdammten Tag. Ich kann es ja verstehen, dass es irgendwo schwer ist den anderen komplett aus dem Leben zu streichen, sie waren immerhin 2 Jahre zusammen. Ich habe die letzten Monate immer weggesteckt und es nicht gezeigt, wenn mich das sauer gemacht hat. Nur irgendwann ist es wirklich schob so schlimm geworden, dass ich Alpträume hatte und jeden Tag schlecht gelaunt war. Was mich dann zusätzlich noch mehr fertig gemacht hat, weil ich ein Mensch bin der jeden Tag gut gelaunt in den Tag startet und sich normal nie die Laune vermiesen lässt. Ich hatte mir dann jetzt vorgenommen, es an zu sprechen, jedesmal wenn es mich stört. Weil ich einfach keine Kraft mehr habe das die ganze Zeit in mir zu behalten. Es ist auch überhaupt nicht so, dass ich eifersüchtig bin. Ich habe keine Angst, dass sie in mir wegnehmen kann oder sonst irgendwas. Ich bin auch in den Momenten wo ich sehe, dass er mit ihr schreibt nicht sauer auf ihn. Ich habe einfach nur eine extrem krasse Wut auf sie. Und ich mag absolut keine Wut. Auf jeden Fall habe ich vor 2 Tagen das erste Mal angefangen ihm zu zeigen, dass es mich stört. Ich habe gesehen, dass sie schreiben und habe mich dann von ihm weggedreht. Daraufhin hat er dann nachgefragt ob mich das stört und ich meinte ja. Was er aber überhaupt nicht verstehen konnte und dann sauer auf mich wurde. Danach hatten wir ein Gespräch und er meinte ich kann so nicht sein, wenn ich meine Einstellung nicht ändere und das aufhört ist es vorbei. Er meinte in dem Gespräch nochmal, dass er sie nicht mehr ausstehen kann. Er sagte er würde nur alle 2 Wochen mit ihr schreiben, und wenn dann nur kurze Unterhaltungen. Und es würde nur um Konzerte gehen oder wenn er ihre Hilfe bräuchte. Wobei ich ganz genau weiß, dass sie jeden Tag stundenlang und über alles mögliche schreiben. Ich spioniere ihm nicht hinterher oder durchauche sein Handy, er sitzt ja ganz offen damit neben mir und ich kann es direkt sehen.

Antwort
von konstanze85, 6

Ich habe exakt dieselbe Situation selbst erlebt und auch mir platzte irgendwann der Kragen, auch wenn ich ihm vertraut habe, so wusste ich genau, dass SIE ihn auf jeden Fall zurück haben wollte (auch psychisch instabil und waren viele Jahre zusammen).

Der Unterschied war, dass mein Partner anders reagiert hat.

Danach hatten wir ein Gespräch und er meinte ich kann so nicht sein,
wenn ich meine Einstellung nicht ändere und das aufhört ist es vorbei.

DAS geht gar nicht und da sollten bei Dir alle Alarmglocken schrillen. Er würde also lieber eure Beziehung über die Klinge springen lassen, als aufzuhören mit einer Person täglich stundenlang schriftlich Kontakt zu halten, von der er selbst sagt, dass er sie nicht mehr ausstehen kann?

NEIN, da stimmt was nicht und das solltest Du so auch nicht stehen lassen. Das ist emotionale Erpressung, also muss mehr hinter seinem Kontakt mit ihr stecken.

Sag ihm nochmal ganz in Ruhe, dass Du weißt, dass er täglich mehrere Stunden Kontakt mit ihr hat und dass Dich das belastet, dass es Dich unglücklich macht und frag ihn, ob er an seiner Aussage festhält, ob er lieber die Bezeihung beenden will, wenn Du das nicht schluckst und akzeptierst.

Bleibt er dabei, dann geh!! Wirklich! Sag ihm, wenn er das so sieht und nicht bereit ist einen Kompromiss mit Dir einzugehen und Rücksicht auf Deine Gefühle und Dein Wohlergehen zu nehmen, und lieber eure Beziehung beendet, als den Kontakt mit seiner Ex einzuschränken, dann weißt Du, woran Du bist. Und dann geh!

Gib ihm Zeit, um darüber nachzudenken und lass ihn in dem Glauben, dass es vorbei ist. Wenn nichts mehr von ihm kommt, weißt Du, dass die beiden noch mehr verbindet, dann ist es vorbei mit euch.

Wenn er sich meldet, dann bleib bei Deinem Standpunkt, denn es macht Dich unglücklich. Zeig ihm aber auch, dass Du ihn liebst und vermisst hast, aber bleib bei Deiner Meinung. So wie ich Dich verstanden habe, geht es Dir ja nicht darum, dass er keinen Kontakt haben darf, es ist nur zuviel und da gebe ich Dir recht. Es ist zuviel.

Kommentar von Flexoff ,

Ja da habe ich auch schon drüber nachgedacht. Seit wir zusammen sind ist auch ein paar mal schon etwas vorgefallen, was mit ihr zutun hatte. Beispielsweise hat sie versucht ihn eifersüchtig zu machen mit einem Freund von ihm, und einmal hat sie ihn total fertig gemacht über eine Woche lang indem sie ihm gedroht hat wichtige Sachen von seiner Arbeit zu veröffentlichen (wodurch er seinen Job verlieren würde). Davon wusste ich aber erst als sie damit wieder aufgehört hat. er meinte dann er hätte sie überall blockiert, und plötzlich eine Woche später kommt er und erzählt mir irgendwas was sie ihm geschrieben hat. Ich verstehe nicht warum er immer noch den Kontakt hält, wenn sie nur schlecht zu ihm ist. Das mehr noch dahinter stecken muss habe ich mir auch schon gedacht. So schwer es auch ist aber wenn sich wirklich bald nichts ändert bin ich weg. I halte das psychisch absolut nicht mehr aus.

Kommentar von konstanze85 ,

Mein Eindruck verstärkt sich immer mehr, nachdem Du nun auch noch das geschrieben hast. SIE will in auf alle Fälle zurück und sie hat auch noch in irgendeiner Weise "Macht" über ihn.

Ich kann Dich sehr gut verstehen, dass Du es psychisch nicht mehr aushältst, denn Albträume und täglich schlechte, gedrückte Stimmung sprechen da für sich. Es belastet Dich und somit auch die Beziehung. Mir ging es damals auch so wie Dir.

Ich würde nicht mehr warten, denn es wird durch Warten nichts besser, es wird unverändert bleiben und er wird nach der Ansage die er Dir machte (Akzeptanz oder Trennung), Dein Warten und Nicht-Handeln als Akzeptanz deuten. Ich halte es für einen Fehler.

Generell sollte man sich nicht emotional erpressen lassen, und wenn man merkt, dass der Partner lieber die Beziehung beenden würde, als den Kontakt mit der Ex runterzuschrauben, ist es ja noch zusätzlich eine ungeheure Verletzung, weil er Dir dadurch ja deutlich zeigt, dass Du ihm nicht so wichtig bist wie sie. Lass Dir das mal auf der Zunge zergehen, das ist schon ein Hammer.

Antwort
von Flexoff, 10

Und ich weiß ganz genau, wenn es umgekehrt wäre und ich die jenige wäre die mit ihrem exfreund schreiben würde. Er würde so extrem sauer werden.
Was mich dann noch wütender macht, weil ich das Gefühl habe er darf alles und ich nichts.
Ich weiß nicht wie das weitergehen soll.
Er sieht sich im recht, und ich mache wohl alles falsch indem ich sauer werde. Hat er recht? Und wie soll das weitergehen?
Ich habe gemerkt, dass es nichts bringt momentan also würde ich erstmal weiter versuchen das zu ignorieren und es irgendwann nochmal ansprechen, wenn sich nichts ändert. Aber ich weiß nicht was ich in den Momenten machen soll in denen ich so wütend bin. Wie kann ich diese Wut runterschrauben?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community