Frage von Louscanda,

Exfreund, trennung, freundschaft?!, zurückgewinnen?? helft mir bitte

Hallo, Mein Freund hat mich ungefähr vor einem Monat verlassen. (Grund: Ich werde zu viel und zu fest leiden) Er ist depressiv und ich habe ihn manchmal echt nicht verstanden aber ich habe immer mein Bestes gegeben, obwohl ich oft wegen ihm leiden musste. Jedenfalls habe ich noch nie für einen Menschen soviel empfunden und ich habe auch noch nie so ein liebenswerter Mann kennengelernt der auch wirklich seine Gefühle zeigen kann. Er hat mich verlassen als er total unten war und bei ihm alles daneben ging. Ich habe mich nicht ein einzges Mal seither bei ihm gemeldet aus Hoffnung er würde lernen mich zu vermissen. Doch ich habe jeden Tag geweint seither und bin total am Boden, ich unternehme kaum noch etwas und habe jegliche Freude am leben verloren. Er kam gestern vorbei um seine Sachen zu holen, die ich im allerdings vor die Türe legte um ihn nicht sehen zu müssen.. Ich sah ihn aus dem Fenster und als er weg fuhr habe ich total rumgeschrien, ich habe meine Gefühle überhaupt nicht mehr unter Kontrolle.. Ich habe ihm einen Brief hinterlegt darin stand halt nur positives für ihn und ich versuche seine Entscheidung zu akzeptieren und blabla. Er hat mir dann kurz darauf eine SMS geschrieben, er seie sehr berührt und er werde auch immer für mich da sein.. Darauf habe ich nichts geschrieben und eine Stunde später schrieb er mier er wolle unbedingt mit mir telefonieren. Ich zögerte zuerst weil ich wusste dass ich seine Stimme nicht ertragen werde. Ich habe es ihm zu liebe getan weil es ja anscheinend so wichtig war. Wir redeten über den Brief und er erzählte was bei ihm so abging und dass er während der Fahrt 4 mal anhalten musste weil der Brief in so beschäftigt, er könne nicht mehr aufhören daran zu denken..zusammenfassung: wir redeten als ob nie etwas passiert wäre und er sagte mir mehrmals wie froh er sei mit mir zu sprechen.. ich sagte dazu: um ehrlich zu sein mich verletzt es nur.. (ich habe das Gefühl er hat mich verlassen weil er mich nicht mehr liebt???!) Und schlussendlich sagte er mir, er möchte mich nicht verlieren er möchte mit mir befreundet?! sein.. Oh gott ich könnte nur mehr heulen, vorallem weil ich das niemals könnte und ich fragte ihn auch so: kann man mit jemanden befreundet sein den man liebt? Er meinte dazu JA... (?!) Ich bin total am Ende weil ich jetzt richtig angst habe dass das tatsächlich aus und vorbei ist?! Ich kann damit nicht leben.. Wie sollte ich jetzt weiter vorgehen? ( Es ist natürlich noch viel anderes passiert während der Beziehung, wir haben uns oft gestritten aber eigentlich hatte ich eine total schöne Zeit mit ihm...) Liebt er mich wirklich nicht mehr..? Ich kann euch nur versichern mit mir wurde es ihm bestimmt NIE langweilig(weder im Bett und auch sonst nicht..) Er hat mir sogar mal gesagt, er will mal so eine schöne Tochter von mir wie ich es bin.. und er möchte sein Leben mit mir verbringen und jetzt das?! Ich verstehe es ehrlich nicht.. Helft mir, was soll ich tun? lernen damit zu leben??! grüsse

Hilfreichste Antwort von sindbadkaroL,
2 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Nein es geht nicht. Nimm deinen Ex leider nicht in Schutz, auch wenn er Gefühle zeigen kann, das ist das Böse daran, was sich leider sehr schnell analysieren läßt über ihn, er ist ein Schw#ein. Das ist sein Spiel, du steigst mit auf... das schlimme ist das die Wahrnehmung bei dir verwischt zu sein scheint. Mit ihm konnte ich reden, er ist ja so gefühlvoll. Meine Antwort ist er nicht, dieses haben diese Menschen nie gelernt, das ist der Fake, er ist ein Spieler der ganz üblen Sorte. Das hat nichts mit Gefühl sondern mit Tarnung zu tun. Hierbei belassen, schreien und weinen hilft, aber nicht lange im Umkehrschluss der Mensch darf trauern aber nicht zu lange, du musst dich um dich kümmern... Keine Anrufe, keine SMS, ganz klar Position beziehen. Schlussstrich wollte er von heut auf Morgen hierbei belassen. Es ist wichtig für dich ihn anders wahr zu nehmen, er versucht und hat dir jemanden vorgespielt, der er nie sein wird und sein kann und nie gewesen ist... Das ist die Fassade... Du hast nicht viel Zeit zum Trauern hat die Beziehung 2 Jahre gedauert als Faustformel max. 2 Monate, Maximum. Es darf nie länger als 6 Monate über das Ziel hinaus gehen. Daher Trennung vollziehen für sich, und ihn in ein anderes Licht rücken, darüber hinaus, die Gefühle müssen raus mit Sport, Spaziergänge im Wald (hier und da hört keiner einen rumbrüllen) oder sonstigen sich ablenken und sich ganz bewusst herleiten, du bist getäuscht worden, das ist und war nie echt... das muss raus und ganz schnell verarbeitet werden. Sonst nimmt es deine Lebens- und Willenskraft und du hüllst dann dich im Mantel der Depression ein...

Ihm kannst du nicht hilfen, ihm war je nach Alter, Partnerschaften vlt. zuvor nie zu helfen, hat dieser wahrscheinlich hier und da genauso unterhalten... Es gibt solche Menschen, je nach Alter, kann man sich ein Raster anfertigen, wie die Beziehungen zuvor verlaufen sind...kannst du von dir aus sagen, wir sind relativ jung beide im 20-iger Bereich gut, so ist bei ihm noch nicht allzuviel passiert, ist dieser wesentlich älter als du, vlt. auch beide im Bereich zwischen 30-ig und 40-ig, umso mehr aufpassen, dann ist es nur Spieler, im 20-iger Bereich (als Jugendsünder ihn abstempeln) geht das Alter darüber hinaus ist er ein Manipulierer...

Antwort von dianna,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

..such dir einen besseren Partner, der für dich da

ist also ehrlich.......den hast du nun wirklich wirklich nicht verdient...der macht dich doch nur fertig..

denk lieber an die schlechten momente, dann fällts dir ganz langsam leichter....

Antwort von cafibone,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

Google mal nach Coabhängigkeit! Wenn er schwer krank ist, dann ist das nicht Deine Schuld. Depressionen eines Anderen heilst Du nicht durch Rücksichtsnahme und Demut. Lerne damit zu leben. Evtl. schreibst Du ihm einen Brief und sagst ihm, dass für 6 Monate totale Funkstille ist, NULL Kontakt. Bau Dir erst mal einen neuen Freundeskreis auf. Wenn das halbe Jahr rum ist, kannst Du neu entscheiden.

Antwort von imperturbable,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

Er hat Angst gehabt du würdest zu viel leiden? Merkt er denn nicht, dass du auch total kaputt gehst und leidest? - Würde mir an deiner Stelle schon zu denken geben.Und das er sich nicht gemeldet hatte, nachdem Schluss war, verstehe ich auch nicht. Wie kann er das Alles unter einen Hut kriegen, wenn er doch eh schon depressiv ist?

Überleg dir einfach wirklich, ob es nicht vielleicht besser wäre ihn einfach gehen zu lassen. Egal wie schön die Zeit mit ihm war und egal was er für schöne Pläne für euch hatte. Egal wie schön sich das Alles angefühlt hat und wie schön es war seine lieben Worte zu hören. Was ist das Beste für dich?

Er hat dich schonmal sitzen lassen, wegen einem Grund der in meinen Augen nur als Ausrede dient um nicht sagen zu müssen, dass er keine richtigen Gefühle mehr für dich hat! So hart das auch klingt, ich glaube nicht das er dich wirklich noch liebt!Und Freundschaft? Wenn du Gefühle hast? - Unmöglich!

Schreib ihn ab, lass das mit der Freundschaft sein und mach dir keine Gedanken darüber wie du ihn wieder zurückgewinnst, sondern eher darüber wie du dich am besten ablenken kannst. Und lass dich nicht in ein Loch ziehen, aus dem du irgendwann nicht mehr rauskommst.

Ich wünsch dir alles Gute!

Antwort von Pali64,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

Du hast so viel geschrieben, dass es fast traurig ist das die Antwort so kurz ausfallen muss aber es ist wirklich definitiv nur mit NEIN zu beantworten! Den jemand den man liebt als Freund zu haben tut einfach nur Permanent weh sonnst garnix :-(

Antwort von Robin09,

"kann man mit jemanden befreundet sein den man liebt?" Definitiv nein.

Halt dich lieber von ihm fern.

Du kennst die Antwort?

Fragen Sie die Community